Ampeln vorübergehend ausgeschaltet

Ampeln vorübergehend ausgeschaltet

Wuppertal. Kommende Woche werden am Mittwoch und Samstag auf mehreren Straßen die Ampeln abgeschaltet, um sie auf einen neueren technischen Stand zu bringen. Dabei wird auch eine neue Software auf den Geräten installiert.

Die betroffenen Anlagen schalteten bisher in regelmäßigen Abständen, automatisch von rot auf grün. Nach dem Umbau werden die Ampeln verkehrsabhängig geregelt. Das bedeutet für Autofahrer, sie müssen bis zur Haltelinie vorfahren, um einen Anforderungskontakt auszulösen. Fußgänger sollten die Tasten drücken, damit die Ampel für sie grün anzeigt.

Am Mittwoch, 10. Juli, werden in der Friedrich-Ebert-Straße und in der Kabelstraße die Anlagen von 8.30 Uhr bis 20 Uhr abgeschaltet. In der Briller Straße, der Hochstraße und an der Autobahnauffahrt A 46 in Richtung Düsseldorf sind die Ampeln am Sonntag, 14. Juli, ab 8 Uhr bis 20 Uhr außer Betrieb.

Mehr von Westdeutsche Zeitung