1. NRW
  2. Wuppertal

A46 bei Wuppertal: Brücke bei Bohrungen beschädigt

Panne : A46: Brücke bei Bohrungen beschädigt

Bauarbeiter durchtrennten am Freitagnachmittag ein Stahlseil im Beton, das für die Stabilität des Baus sorgt.

Bei Bauarbeiten an einer Autobahnbrücke der A46 zwischen Wuppertal und Haan ist am Freitagnachmittag versehentlich ein stabilisierendes Stahlseil im Beton durchtrennt worden. Wie der Landesstraßenbetrieb Straßen NRW der WZ am Montag bestätigte, kam es bei einer Querbohrung zu der Panne. NRW-Sprecherin Susanne Schlenga sagte: „Wir haben sofort reagiert und die Brücke in diesem Bereich entlastet, indem wir den Verkehr umgeleitet haben.“ Daher war die A46 zeitweise in Fahrtrichtung Düsseldorf nur einspurig befahrbar, was zu einem langen Rückstau geführt hat. Aktuell führen wieder zwei Spuren durch die Baustelle, allerdings versetzt. Laut Schlenga sei die Brücke stabil und es bestehe keine akute Gefahr. Was die Panne allerdings für die weiteren Bauarbeiter an der Brücke bedeutet, muss noch geklärt werden. Straßen NRW wollte sich dazu am Montag weiter beraten. Im gesamten Verlauf der A46 zwischen Haan-Ost und Kreuz Wuppertal-Nord werden etliche Abschnitte und Brücken saniert. Nach bisherigen Planungen erstrecken sich diese Arbeiten voraussichtlich bis ins Jahr 2026. neuk