1. NRW

Tödlicher Unfall auf A46 bei Neuss: Audi-Fahrer (30) aus Duisburg tot

A57-Verbindung Richtung Krefeld : Unglück auf A46 bei Neuss: Audi-Fahrer aus Duisburg (30) stirbt bei Unfall

Bei einem Unfall auf der A46 bei Neuss ist ein Mann aus Duisburg gestorben. Die Verbindung zur A57 Richtung Krefeld war für mehrere Stunden gesperrt.

Bei einem Unfall auf der A46 Heinsberg Richtung Düsseldorf beim Dreieck Neuss-West ist ein Mensch ums Leben gekommen. Das erklärte ein Sprecher der Autobahnpolizei in Düsseldorf unserer Redaktion.

Nach den ersten Erkenntnissen handelte es sich um einen Alleinunfall. Der Audi des 30-Jährigen aus Duisburg war nach links von der Fahrbahn abgekommen, auf eine aufsteigende Leitplanke geraten und wurde schließlich in eine Böschung geschleudert, so die Polizei weiter. Er beabsichtigte nach den Angaben offenbar auf die A57 in Richtung Krefeld aufzufahren. Rettungskräfte konnten demnach nur noch den Tod des Duisburgers feststellen. Der Unfall war nach den Angaben gegen 7.25 Uhr gemeldet worden. Zeugen habe es nicht gegeben.

Die Verbindung zur A57 in Richtung Krefeld wurde für knapp vier Stunden gesperrt. Der WDR meldete zwischenzeitlich zwei Kilometer Stau ab Neuss-Holzheim.

(pasch)