1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Preiskostümball: Neptun besiegt Zombie-Horde

Preiskostümball: Neptun besiegt Zombie-Horde

So viel Mühe geben sich nur wenige: Beim Preiskostümball beweisen die Nierster ihren Ideenreichtum.

Nierst. Nicht Klompe, nicht Pömps, sondern türkisblaue Schwanzflossen machten das Rennen beim Preiskostümball der KG Kött on Kleen im Nierster Zelt an der Alten Schule. Mit viel Fantasie und großem Geschick hatte sich eine Damengruppe in gleich mehrere Ausgaben des Meeresgottes Neptun verwandelt. Als klar war, dass sie die Abräumer des Abends waren, klopften die Sieger mit ihren Dreizacken rhythmisch auf den Holzboden. Auf der Bühne gratulierten dann Prinz Bernhard Horster und seine Minister.

Mit dem tollen Kostüm hatten die Meereswesen nicht zuletzt eine Gruppe perfekt geschminkter Märchenfiguren ausgestochen. Jedoch hatten Rapunzel, Schneewittchen und Co gruselige Wunden in den Gesichtern, waren sie doch zu Zombies geworden.

Was die Nierster Narrenwelt zum Kostümball zeigte, begeisterte auch die amerikanische Künstlerin Ilana Denis Bauer: „It’s so amazing“, zeigte sich die Zeichnerin und Fotografin von Idee und Ausführung der Verkleidungen auf ihrem ersten Nierster Kostümball überaus beeindruckt.

Wie auf ein Stichwort hin marschierte auch prompt ein Trupp Amerikaner aus den 30er Jahren mit wehender Fahne und Glocken schwingendem Extrablatt-Verkäufer ein. Sie hatten King Kong besiegt, der die Neeschter Kerk bestiegen hatte (siehe Foto oben).

Türme ganz anderer Art konnten in der Einzelwertung punkten. Hier hatten zwei Leuchttürme, die auch wirklich leuchteten, die jecke Jury überzeugt. Auf Platz zwei der närrischen Hitparade landete eine Ratte, die gleich eine Mausefalle am Schwanz mitführte. Verwandt, wenngleich viel kultivierter landete mit Mickey Mouse ein anderer Nager auf dem dritten Platz.

Aber auch sonst hatten sich die Karnevalsfreunde im voll besetzten Zelt so einiges einfallen lassen. Da schunkelten Pinguine und Kampfpiloten mit Froschköniginnen, und einige Statuen zeigten sich viel lebendiger, als man das sonst so kennt. Das bunte Bild der Gruppen führte besonders unter den auswärtigen Gästen zu wilden Spekulationen über die Mottowagen am gestrigen Rosenmontagszug.

Per Faltblatt warben einige ägyptische Balsamierer keck: „Wir wickeln auch ihre Alte ein!“ Da aber von Altweiber keine Möhne übriggeblieben waren, ging keiner der anwesenden Herren auf dieses Angebot ein.