1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Die Meerbuscher Jecken sind spitze

Die Meerbuscher Jecken sind spitze

KG Büdericher Heinzelmännchen und Blau-Weiss Büderich fuhren im Düsseldorfer Rosenmontagszug ganz vorn mit.

Ohne Büderich wäre der Karneval in der NRW-Landeshauptstadt in diesem Jahr nicht so repräsentativ und nicht so charmant gewesen: Die Nummer eins des Comitees Düsseldorfer Carneval (CC) ist seit Jahren Michael Laumen, seines Zeichens führendes Mitglied bei den Büdericher Heinzelmännchen. Und auch das Lieblichste, was der Karneval 2018 zu bieten hat, Venetia Yvonne (Stegel), hat ihre jecken Wurzeln bei „den Roten“ in Büderich. Nicht ganz zufällig, ist der CC-Präsident doch der Venetien-Vater. Repräsentativ ging es auch auf dem Rosenmontagszugswagen der Heinzelmännchen zu. „Ich feiere in diesem Jahr mein erstes närrisches Jubiläum im Düsseldorfer Rosenmontagszug“, erläuterte Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage.

Die Meerbuscher Jecken sind spitze

Vor 1 x 11 Jahren war sie erstmals bei den Heinzelmännchen an Bord. „Es sind einfach nette Menschen, mit denen man gerne zusammen feiert“, so Mielke-Westerlage. Diesmal spielten Heinzelmännchen in ihren roten Uniformen mit ihrer Tanzgarde, der Fußgruppe und dem Gesellschaftswagen so etwas wie die „Eisbrecher“ des Rosenmontagszugs. Als fünfte Gruppe des närrischen Lindwurms waren sie ganz weit vorne platziert. „Einem echten Karnevalisten ist es egal, an welcher Stelle des Rosenmontagszuges man platziert ist“, meinte Heinzelmännchen-Präsident David Burkhardt. „Es ist einfach der Höhepunkt der Session.“ Den erlebten erstmals auch das Büdericher Schützenkönigspaar Robert und Steffi van Vreden hautnah. „Die Fahrt auf dem Karnevalswagen war ein Geschenk der Heinzelmännchen bei unserer Krönungsfeier“, so der Schützenkönig. „Ein einmaliges Erlebnis. Wir freuen uns sehr, dabei sein zu dürfen.“

Die Meerbuscher Jecken sind spitze
Foto: Endermann

Die KG Blau-Weiss Büderich setzte gegen den eher repräsentativen Karneval der Heinzelmännchen unbändige Feierlaune. Und auch die „Blauen“ hatten Gäste auf ihrem Wagen. Helga Zanders hatte ihren „Wagen-Platz“ auf der großen Narrensitzung gewonnen. „Super hier oben. Die Stimmung ist riesig“, sagte sie. „Ich wollte schon immer mal im Rosenmontagszug mitfahren.“ Auch Blau-Weiss-Geschäftsführerin Jennifer Hermes feierte ihre „Blau-Weiss-Wagen-Premiere“. „Ich war mal Cheerleaderin und schon ein paar Mal zu Fuß dabei. Aber auf einem Wagen, das ist etwas völlig anderes“, schwärmte sie. „Wir Blau-Weissen sind wie eine große Familie. Es macht einfach nur Spaß.“ Und die jubelnde Feierstimmung auf der Straße am höchsten Jecken-Feiertag des Jahres wiegt alle Arbeit, die man dann auch in einer großen Familie hat, wieder auf.“