1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss

Das umfangreichste Jahrbuch aller Zeiten

Das umfangreichste Jahrbuch aller Zeiten

Das Buch des Kreisheimatbundes widmet sich Themen von Geschichte bis Sport.

Rhein-Kreis Neuss. Das Buch fällt auf. Auf dem Titel prangen vier bunte Krawatten. Erstmals nach Kunst- und Naturmotiven haben sich die Macher des 13. Jahrbuchs für den Rhein-Kreis Neuss für ein Modethema auf dem Titel entschieden. Natürlich eines, das einen direkten Bezug zum Kreis hat. „Abgebildet sind Krawatten der Neusser Firma Kamper und Weber, die nach ihrer Gründung 1859 zeitweise Europas größter Krawattenhersteller war“, sagt Peter Ströher, der für die redaktionelle Bearbeitung des Jahrbuchs verantwortlich war. Im Buch widmet sich ein Beitrag von Susanne Niemöhlmann dem Aufstieg und Fall des Unternehmens.

Im neuen Jahrbuch findet sich eine breite Themenvielfalt von Archäologie, Geschichte und Denkmalpflege hin zu Sport-, Kultur- und Naturthemen. So zum Beispiel der Beitrag zweier Biologen, Günter Großmann und Georg Waldmann. Auf der Recherche zu ihrem Artikel „Den winterlichen Pilzen unserer Heimat auf der Spur“ im Korschenbroicher Wald sind sie auf eine kleine Sensation gestoßen. Sie entdeckten den angeblich seit 100 Jahren ausgestorbenen Buchen-Köpfchenträger.

Der Herausgeber des Jahrbuchs, der Kreisheimatbund Neuss, hat auch wieder einen Schülerbeitrag aufgenommen. Der Artikel von Anna Nowak, Schülerin des Neusser Marienberg-Gymnasiums, beschreibt den Umgang mit geistig behinderten Menschen in der NS-Zeit im heutigen Rhein-Kreis Neuss.

26 Autorenhaben an der diesjährigen Ausgabe mitgearbeitet. Der scheidende Kreisarchivar Karl Emsbach zum letzten Mal. Mit 308 Seiten ist das Jahrbuch das bisher umfangreichste Exemplar. Die Ausgabe ist ab sofort in allen Buchhandlungen und der Geschäftsstelle des Kreisheimatbundes in der Schlossstraße 1 in Zons erhältlich. Es kostet zehn Euro. mar