St. Tönis: König der Operette kommt ins Forum

St. Tönis: König der Operette kommt ins Forum

Das Tournee-Theater Thespiskarren präsentiert „Gestatten, Jacques Offenbach“.

St. Tönis. Mit der musikalischen Revue "Gestatten, Jacques Offenbach" gastiert das Tournee-Theater Thespiskarren auf Einladung des Stadtkulturbundes Tönisvorst am Sonntag, 26. April.

Ab 20 Uhr dreht sich im Forum Corneliusfeld alles um den König der Operette. Die Revue stammt aus der Feder von Christian Auer, Karl-Heinz Hummel und Benjamin Sahler.

Zündend freche Rhythmen, süße, sehnsüchtige Melodien, beißende Satiren auf die Dekadenz seiner Zeit und ein Leben voller kurioser Begebenheiten und Begegnungen - das verspricht der Veranstalter.

Die Revue nimmt die Zuschauer mit hinter die Kulissen der Pariser Theater des Zweiten Kaiserreichs, beleuchtet einen Rivalinnen-Kampf um die Gunst des Maestros, aber auch das Liebesleben des Komponisten und seine Angst vor Gläubigern.

Neben dem Genuss von Arien und Musikausschnitten begegnet der Besucher historischen Persönlichkeiten wie Kaiser WilhelmI. oder Figuren aus Hoffmanns Theaterkosmos, z.B. Spalanzani, der in "Hoffmanns Erzählungen" die mechanische Puppe "Olympia" baut. Viele Szenen enden mit einem "tableau vivant", das die einzelnen Lebensabschnitte Offenbachs besonders deutlich vor Augen führt.

Ob die berühmte "Barcarole", das "Kleinzack-Lied" aus "Hoffmanns Erzählungen", das frivole "Ach, wie lieb ich die Soldaten" aus "Die Großherzogin von Gerolstein" oder die zahlreichen Darbietungen aus "Orpheus in der Unterwelt": Die Schauspieler und Sänger schaffen bei aller Beschwingtheit eine dichte Atmosphäre, die Offenbachs Vielfalt und Genialität deutlich werden lässt.

Eintrittskarten zum Preis von 19/ermäßigt 17 Euro sind im Vorverkauf erhältlich bei: Kulturshop, Kirchplatz 16, St. Tönis; Lotto-Lädchen, Kornstraße 53, St. Tönis; Kohnen am Markt, Markt 4, Vorst; Lebensmittel Steegmann, Hochbendweg 19, Forstwald; Forstwald Office, Plückertzstraße, Forstwald.

Die Abendkasse ist ab 19 Uhr geöffnet, Einlass ist um 19.30 Uhr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung