1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Metzgermeister zieht sich schwere Verletzungen zu

Metzgermeister zieht sich schwere Verletzungen zu

Vorst. Einen schweren Unfall mit einem Pferd hat es beim Maiensetzen der Schützen in Vorst gegeben. Dabei scheute einer der Kaltblüter und schmiss seinen Reiter, Metzgermeister Jakob Kohnen, ab.

Der zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er immer noch in ärztlicher Behandlung ist. Dem Vernehmen nach erlitt Kohnen mehrere Knochenbrüche.

„Es geht ihm nicht wirklich gut“, war am Mittwoch aus seinem Umfeld zu hören. „Wir drücken ihm alle Daumen“, hieß es von einigen Vorstern, die den Unfall beobachtet hatten. kor