1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

CDU Grefrath: Neue Gesichter für den Kommunal-Wahlkampf

Grefrath : CDU Grefrath: Neue Gesichter für den Wahlkampf

Die Partei stellt ihre Kandidaten auf. Kirsten Peters, Max Titulaer und Karl-Heinz Jacobs sind nicht mehr dabei.

Auch die Grefrather CDU stellt ihre Mannschaft für die Kommunalwahl am 13. September auf. Nachdem bei der Mitgliederversammlung im Dezember bereits Stefan Schumeckers als Kandidat für die Bürgermeisterwahl ins Rennen geschickt wurde, wählen die Christdemokraten nun am Donnerstag, 13. Februar, ab 19 Uhr in der Landgaststätte Buschbäcker Hof in Vinkrath ihre Kandidaten für die Kommunalwahlbezirke und die Reserveliste.

Frank Kölkes, Alexander Kättner und René Reuter wollen in den Rat

Und dabei sind neben vielen bekannten auch einige neue Gesichter, die in der Partei aber allesamt keine Neulinge sind. So übernimmt Frank Kölkes, der seit gut fünf Jahren stellvertretender CDU-Vorsitzender und bereits Sachkundiger Bürger ist, die Kandidatur um den Wahlbezirk „Gemeindewerke Grefrath“. Der Name René Reuter steht am Wahlkreis 2020 mit dem Wahllokal in der Sparkasse. Bekannt ist der Grefrather, der in der Vergangenheit schon einmal zur CDU-Fraktion gehörte, durch seine Immobilienfirma Fabri & Reuter sowie als Brudermeister der St. Antonius Schützenbruderschaft. Ebenfalls unter anderem durch sein Engagement bei den Antonius-Schützen bekannt ist ein weiteres neues Gesicht in der CDU-Fraktion: der ehemalige Vorsitzende der Grefrather Jungen Union Alexander Kättner, der auch bereits Sachkundiger Bürger der CDU war. Er wird im Schulzentrum Spatzennest um die Wählergunst werben. 2014 hatte noch Claus Möncks diesen Wahlbezirk für die CDU gewonnen. Er war 2018 aus der Fraktion ausgetreten, hatte sein Mandat aber behalten und sitzt nach wie vor im Rat.

Ebenfalls neu sind der Vinkrather Felix Reulen sowie Carina Buchner, die im Oedter Wahlbezirk KLP (früher Mazda Erens) antritt. Zum ersten Mal einer Wahl stellen wird sich zudem Heinz Klingen. Der Ratsherr war für Nicole Storz nachgerückt, die wiederum das Amt von Uwe Kersten übernommen hatte. Weitere bereits bekannte Direktkandidaten sind Norbert Hegger, Markus Funken, Christian Kappenhagen, Andrea Wolfers, Wilma Hübecker, Georg Fasselt, Alfred Knorr, Dietmar Maus, Elisabeth Lehnen und Manfred Wolfers junior.

Einige bekannte Gesichter verabschieden sich dagegen von der Ratsarbeit. Die ehemalige CDU-Vorsitzende Kirsten Peters tritt nicht mehr an. Sie ist aktuell 1. Stellvertretende Bürgermeisterin und Vorsitzende des Jugend-, Sozial- und Seniorenausschusses. Auch mit Max Titulaer geht ein Ausschussvorsitzender. Er leitet zurzeit den Bau-, Planungs- und Umweltausschuss. Ebenfalls zurückziehen wird sich der 72-jährige Karl-Heinz Jacobs, langjähriges Ratsmitglied und bis 2004 Vorsitzender der Grefrather CDU. Marita Heinze steht ebenso nicht mehr auf der Kandidatenliste.

Manfred Wolfers junior kandidiert wieder für den Kreistag

Ganz oben auf der Reserveliste stehen der CDU-Parteivorsitzende Dietmar Maus, die Fraktionsvorsitzende Wilma Hübecker, die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Christian Kappenhagen (Platz 3) und Georg Fasselt (Platz 6) sowie die Fraktionsschatzmeisterin Andrea Wolfers (Platz 7), die stellvertretende CDU-Vorsitzende Elisabeth Lehnen (Platz 4) und Manfred Wolfers junior (Platz 5).

Für den Kreistag geht wieder Wolfers junior als Direktbewerber für die CDU ins Rennen.