1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Ratingen

Jugendfussball: Letzte Chance für die RSV-Jugend

Jugendfussball : Letzte Chance für die RSV-Jugend

Nur ein Sieg gegen Kapellen würde den Verbleibt der A-Jugend in der Liga sichern.

Nicht nur das Wetter stellt sich derzeit als eine heiße Angelegenheit dar – auch der Kampf um den Klassenerhalt entwickelt sich für die U19-Mannschaft von Ratingen 04/19 zu einer ganz heißen Nummer. Denn: Am Sonntag müssen die Nachwuchskicker unbedingt am heimischen Stadionring (11 Uhr) gegen den SC Kapellen-Erft gewinnen, um die Liga zu halten.

„Für uns ist das ein Endspiel. Die Ausgangslage ist klar: Wir müssen gewinnen, ansonsten steigen wir ab“, erklärt Trainer Martin Hasenpflug die Situation vor der letzten Qualifikationspartie. Die Mannschaft aus der Leistungsklasse liegt nach zwei Siegen aus den beiden bisherigen Quali-Spielen um den Einzug in die Junioren-Niederrheinliga auf dem ersten Platz. Da der RSV zum Auftakt der Quali-Runde zuhause nicht über ein 1:1 gegen Speldorf hinaus kam, holte die Mannschaft von Trainer Hasenpflug trotz des jüngsten Auswärtssieges beim Hülser SV (3:0) zwei Punkte weniger als Kapellen-Erft und steht jetzt mit dem Rücken zur Wand auf dem zweiten Platz.

Doch von Nervosität ist vor dem Showdown beim Trainer nichts zu erkennen: „In der Vergangenheit haben wir oft gezeigt, dass wir mit solchen Drucksituationen umgehen können“, sagt Hasenpflug.

Doch die Grevenbroicher erzielten in zwei Partien 14 (!) Tore (9:1-Sieg gegen den Hülser SV, 5:0-Sieg gegen Speldorf) und entwickelten vor der entscheidenden Partie einen enormen Torhunger. „Kapellen-Erft ist spielerisch die beste Mannschaft in unserer Qualirunde. Die haben viel Qualität in ihren Reihen“, zeigt sich der Cheftrainer der U19 gewarnt. Rechnerisch würde dem Sport-Club am Sonntag bereits ein Unentschieden reichen, um aufzusteigen. Hasenpflug: „Aus diesem Grund erwarten wir eine defensiv eingestellte Mannschaft, die versuchen wird, über Konter gefährlich zu werden.“

Der Trainer verzichtet
bewusst auf Experimente

Um seine Mannschaft vor dem Endspiel nicht aus dem Konzept zu bringen, verzichtet der Fußballlehrer im Training auf Experimente: „Wir bereiten uns ganz normal vor, wie sonst auch. Vor dem Ende der Saison kann man eh nichts Neues mehr ausprobieren.“ Seine Mannschaft zeigt sich, trotz der Hitze, im Trainingkonzentriert: „Die Jungs sind sehr fokussiert und motiviert und ziehen trotz des Wetters gut mit. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir das Spiel gewinnen und den Klassenerhalt schaffen“, hofft Hasenpflug auf ein positives Ende der Saison. Dann dürfte auch die Party im Anschluss eine heiße Angelegenheit werden.