1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Feuerwehr: Kennzeichen „enttarnt“ Düsseldorfer Fahrzeug

Feuerwehr: Kennzeichen „enttarnt“ Düsseldorfer Fahrzeug

Weil der eigene LF 24 einen Schaden hatte, gab es Hilfe aus der Landeshauptstadt.

Erkrath. Was macht ein Feuerwehrwagen mit Düsseldorfer Kennzeichen in Erkrath? Diese Frage haben sich in den vergangenen Wochen gleich mehrere WZ-Leser gestellt.

„Die Leute haben sich tatsächlich nicht verguckt“, sagt Feuerwehrchef Guido Vogt. „Wir haben das Fahrzeug für fünfeinhalb Wochen von den Düsseldorfer Kollegen ausleihen müssen, weil unser LF 24 mit einem komplizierteren Schaden unter anderem an der Hydraulik defekt war.“ Das Löschfahrzeug 24 der hauptamtlichen Wache ist mit umfangreichen technischen Geräten ausgestattet, kann sowohl Löscharbeiten ausführen als auch technische Hilfeleistungsmaßnahmen „Weil der Schaden nicht so ohne Weiteres zu beheben war, musste er ins Stammwerk, das im Breisgau liegt“, so Vogt.

Grundsätzlich sei der Fuhrpark der Erkrather Feuerwehr gut ausgestattet, „aber wenn in dieser Zeit noch ein weiteres Fahrzeug ausgefallen wäre, hätten wir ein Problem gehabt“. Schließlich seien fünfeinhalb Wochen „ein ganz schöner Streifen“.

Dass der LF 24 als Düsseldorfer Leihgabe aufgefallen ist, wundert Vogt schon ein wenig. „Dabei hatten wir die Türbeschriftung extra mit Magnetfolie abgedeckt.“ Dass die WZ-Leser über das Kennzeichen darauf gestoßen seien, zeige, wie aufmerksam die Bürger durch die Stadt gehen.