1. NRW
  2. Krefeld

Neue Geräte für Spielplatz Engerstraße in Krefeld

INVESTITION : Neue Geräte für Spielplatz Engerstraße

Zum ersten Mal in Krefeld wird es ein Trampolin auf einem solchen Gelände geben. Es werden 120 000 Euro investiert.

Der öffentliche Spielplatz an der Engerstraße im Bereich der Kreuzung zur Buschstraße stammt aus den späten 1950er-Jahren. Noch stehen hier laut Stadt eher „historisch“ anmutende Stahlspielgeräte. Das entspreche nicht mehr den heutigen Bedürfnissen von Kindern. Deshalb wird der Kommunalbetrieb Krefeld das Gelände nun neu gestalten. Ende des Jahres soll alles fertig sein. Rund 120 000 Euro werden investiert. Sowohl die neuen Geräte als auch der Kunstrasen werden von einer Spielgerätefirma aus Krefeld gesponsert.

Der Bolzplatz im nördlichen Teil des Spielplatzes bleibt, es kommen wohl neue Sitzmöbel dorthin. Auch die Natursteinmauern an den Eingängen sollen bestehen bleiben und gegebenenfalls ausgebessert werden. Ein geschwungener gepflasterter Weg soll zukünftig die Spielplatzfläche durchziehen und sie in zwei große Kunstrasenflächen und eine kleinere Sandspielfläche teilen. Ein neuer Sitzplatz mit jeweils zwei Sitzbänken und -mauern befindet sich im nördlichen Bereich des Spielplatzes. Weitere Sitze werden auf dem gesamten Spielplatz verteilt.

Zum ersten Mal soll ein Krefelder Spielplatz ein Trampolin bekommen. Hinzu kommen eine Doppelschaukel sowie ein großes kompaktes Klettergerüst mit Rutsche. Im Bereich mit Sandboden sollen ein Spielhäuschen, eine kleine Doppelwippe, ein Sandspieltisch, ein Sandbagger und ein kleiner Wal in Form eines Kullertiers die Jüngsten zum Spielen einladen. Der bereits vorhandene Spielgerätecontainer werde an eine andere Stelle kommen. Alle diese Änderungen seien bereits mit den Spielplatzpatinnen abgestimmt.

(red)