Tennis: Tennisspieler trauern um Klaus Weiß

Tennis : Tennisspieler trauern um Klaus Weiß

Klaus Weiß ist tot. Der leidenschaftliche Tennisspieler, der vielen Aktiven im Tenniskreis Krefeld und darüber hinaus bekannt war, ist nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Er wurde 73 Jahre alt.

Weiß wurde in Süchteln geboren, hat dort beim TC Rot-Weiß die ersten Schritte auf der roten Asche gemacht. Da war noch nicht klar, dass er zu späten Meister-Ehren im Seniorenalter kommen sollte – mit dem DSD Düsseldorf deutscher Mannschaftsmeister und später Dritter der Europameisterschaften in Spanien.

Der faire und engagierte Tennisspieler war stets ein guter Kumpel, so dass er nicht nur viele Titel bei den regionalen Kreis-Meisterschaften im Einzel errang, sondern auch mit seinen Freunden im Doppel. Er hat bei den Open des Crefelder TC genauso aufgeschlagen wie beim Tennis-Doppel-Turnier in Uerdingen.

Zuletzt wohnte Weiß in Kempen, hat in der Regionalliga, der höchsten deutschen Seniorenklasse bei Rot-Weiß Kamp-Lintfort gekämpft, bevor ihn die Krankheit ereilte. Klaus Weiß hinterlässt Ehefrau Henny, eine Tochter und Enkel. cf

Mehr von Westdeutsche Zeitung