Uerdinger Futsaler unterliegen Fortuna Düsseldorf im Pokal

Futsal : Uerdinger Futsaler scheiden im Pokal aus

Trainer Shahin Rassi ist trotz des Ausscheidens mit der Saison zufrieden.

Die Saison der Futsaler des SC Bayer 05 Uerdingen ist früher beendet als erhofft. Die Mannschaft von Trainer Shahin Rassi unterlag im Niederrhein-Pokal-Halbfinale Fortuna Düsseldorf mit 1:5. Damit können sich die Uerdinger in die Sommerpause verabschieden. Das Saisonfazit fällt dennoch positiv aus: Der SC Bayer 05 ist ohne Verlustpunkt Niederrheinmeister geworden und in die Futsalliga West, die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen.

Rassi ist trotzdem zufrieden: „Spiele, wie das gegen Düsseldorf bringen uns weiter. Mit der Saison sind wir sehr zufrieden. Wir haben bis auf zwei Spiele jedes Spiel inklusive der Testspiele gewonnen.“ Beide Niederlagen setze es gegen Fortuna Düsseldorf, Ligakonkurrent in der kommenden SaisonDie Gäste aus der Landeshauptstadt führten nach 14. Minuten 2:0. Nikola Karaovic verkürzte noch vor der Pause auf 1:2. Nach dem Seitenwechsel hatte der SC Bayer 05 gute Chancen, doch statt des Ausgleichs trafen die Fortunen zum 1:3 (27.). Danach machten die Uerdinger auf, nahmen ihren Keeper raus und kassieren die Gegentreffer vier und fünf. Rassi: „Der gegnerische Trainer hat mir bestätigt, dass wir besser gespielt haben als sie, aber im Resultat spiegelt sich das nicht wieder.“

Nach dem Pokal-Aus gilt es, den Blick auf die kommende Saison zu richten. „Die Liga wird sehr, sehr schwer“, so Rassi. Die Pause für die Spieler beträgt knapp sieben Wochen. Am 20. Juli beginnt die Vorbereitung mit einem Turnier in der heimischen Halle am Löschenhofweg, bei dem der Spaßfaktor im Vordergrund steht. Ligastart ist jedoch erst am 7. September. Bis dahin wird dreimal wöchentlich trainiert, ergänzend kommen Testspiele hinzu.

Die Erholungsphase für Rassi ist deutlich kürzer, er muss sich um die Kaderplanung kümmern: „Wir brauchen mehr Qualität um die Liga zu halten.“ Die ersten Neuzugänge stehen schon fest: Paul Schütte kommt vom PCF Mülheim, Eren Özen von Futsal TG Neuss. Hinzu kommt mit Reza Bahmei ein Keeper vom Westdeutschen Meister MCH Futsal Club Sennestadt. „Die Verpflichtung von Reza macht mich glücklich, er ist ein sehr erfahrener Torwart“, so Rassi.

Mehr von Westdeutsche Zeitung