Zwei Kataloge zu Luther

Ausstellung in Essen widmet sich der Reformation an Rhein und Ruhr.

Die Essener Schau „Der geteilte Himmel“ erstreckt sich über das halbe Jahrtausend seit der Veröffentlichung von Luthers Thesen. Zu allen Exponaten werden hier Einordnungen vorgenommen. Jedem Kapitel ist eine knappe und treffende Einführung vorangestellt. Von besonderer Bedeutung: Religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr im Jahrzehnt des Reformationsjubiläums. Übrigens auch im Katalog: Eine Bibel aus dem Museum Burg Linn und die Esther-Rolle von 1847, mit der die jüdische Gemeinde zu Krefeld dem mennonitischen liberalen Abgedordneten Hermann von Beckerath für seinen Einsatz dankte. „Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr.“

“ Katalog zur Ausstellung im Ruhr Museum, herausgegeben von Heinrich Theodor Grütter, Magdalena Drexl, Axel Heimsoth und Reinhild Stephan-Maaser. Essen, 2017.

Ausstellung und Katalog „Der Luthereffekt“ werfen ein Schlaglicht auf vier Kontinente. Schweden, USA, Korea und Tansania werden im Hinblick auf heute noch vorhandene protestantische Konfessionen und deren Entwicklung beleuchtet. Besonders exotisch für unsere Augen: Getuschte und gezeichnete biblische Geschichte in Korea. Auf diesen Blättern sind die historischen Gewänder und die Landschaften des asiatischen Landes abgebildet. Jesus sieht aus wie ein Einheimischer.

“ Deutsches Historisches Museum Berlin (Hg.): „Der Luthereffekt. 500 Protestantismus in der Welt.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung