KFC Uerdingen: KFC: Ponomarev schmeißt Wiesinger raus

KFC Uerdingen : KFC: Ponomarev schmeißt Wiesinger raus

Krefeld. Der KFC Uerdingen hat sich von Michael Wiesinger getrennt. Wie der Verein am Donnerstagnachmittag berichtete, wird die Zusammarbeit mit dem Cheftrainer ab sofort beendet. "Wir sind [...] übereingekommen, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt besser ist, einen anderen Weg einzuschlagen", sagt KFC-Präsident Mikhail Ponomarev.

Über weitere Details haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Foto: Jochmann, Dirk (dj)

Ein Nachfolger von Wiesinger ist auch schon verpflichtet. Es ist Stefan Krämer. Der 50-Jährige war bis Oktober 2017 Trainer von Rot-Weiß Erfurt. "Stefan Krämer stand schon länger auf unserer Liste. Allerdings hatte sich bislang nie die Gelegenheit zu einer Zusammenarbeit ergeben. Das ist jetzt anders", sagt Ponomarev.

Der KFC bedankte sich in der Stellungnahme bei Michael Wiesinger für die geleistete Arbeit. hoss

Mehr von Westdeutsche Zeitung