1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

SVK: Bei 5000 Mitgliedern ist Schluss

SVK: Bei 5000 Mitgliedern ist Schluss

Der Vorstand ist gewählt — Weichen für Zukunft gestellt.

Die Mitgliederzahl der Schwimmvereinigung ’72 Krefeld ist auf 5000 begrenzt. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung des Vereins beschlossen. In erster Linie ging es bei dem Treffer der SVK-Familie aber um die Vergabe der Ämter. Der neue Vorstand des des drittgrößten Krefelder Sportvereins setzt sich wie folgt zusammen: Werner Gottschalk (Vorsitzender), Julia Vogel (Geschäftsführerin), Stefanie Vollmer (Finanzen), Johannes Mengeler (Sportlicher Leiter), Nina Munz (Veranstaltungen). Die Jugendleiterin Pierangela Albrecht ist noch im Amt und stellt sich im Mai der Jugendvollversammlung zur Wiederwahl. Als Wasserballmanager wurde Ferdinand Vogel bestätigt.

Nach genehmigten Kassenbericht des Vorjahres und durchgewunkener Haushaltsplanung für das laufende Jahr erhielt auch der Fünfjahresplan bis 2022 grünes Licht. Somit wurde der Bau der neuen Geschäftsstelle perspektivisch abgebildet. Die Verlängerung und Erweiterung des Erbbaurechts — vorbehaltlich der entsprechenden Entscheidungen der städtischen Gremien — wurde von den Mitgliedern begrüßt. Die parallel zum geplanten Bau der Geschäftsstelle laufende Entwicklung der Barrierefreiheit im Freibad fand ebenfalls die Zustimmung der Mitglieder.