1. NRW
  2. Krefeld

6 Jahre Haft für Angriff auf Jugendliche

6 Jahre Haft für Angriff auf Jugendliche

Der Angeklagte bestritt die Tat bis zum Schluss.

Zu viert waren die Angreifer Ende Mai 2016 in Uerdingen. Sie wollten einer Gruppe Jugendlicher 50 bis 70 Gramm Marihuana abjagen. Ein 16-Jähriger und zwei 18-Jährige wurden dafür vom Landgericht Krefeld bereits zu Jugendarrest und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Vierte im Bunde, ein 34-jähriger Krefelder, kam nicht so glimpflich davon. Sein Verfahren wurde seinerzeit abgetrennt und gesondert weitergeführt.

Am Donnerstag verurteilte ihn die 1. Große Strafkammer wegen besonders schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu einer sechsjährigen Gefängnisstrafe. Dabei wurde nicht nur die Tat aus 2016 gewichtet, sondern auch eine vorherige Verurteilung miteinbezogen. Der Mann hatte die Tat bis zuletzt abgestritten. Allerdings hatten ihn seine Mitangeklagten bereits im Februar in ihren Geständnissen schwer belastet.

Er soll es gewesen sein, der Pfefferspray und eine Elektroschockpistole zu dem Überfall mitgebracht hatte. Abgesprochen sei das nicht gewesen. Zumindest das Reizgas soll er auch gegen die Opfer eingesetzt haben. Die ergriffen zwar die Flucht, wurden aber laut Anklage zum Teil von den Angeklagten aufgehalten, getreten und um ihre Handys und Rucksäcke beraubt. Die jungen Angeklagten waren es auch, die die Attackierten kannten. Der ältere Angeklagte sagte, dass er nur seine Komplizen durch vorherige Drogengeschäfte kannte. Sie seien seine Kunden gewesen. sp