1. NRW
  2. Düsseldorf

Schwarzarbeit: Düsseldorfer Zoll nimmt Möbelpacker fest

Zoll : Schwarzarbeit: Zoll nimmt Möbelpacker fest

Kontrolle bei einem Umzug im Linksrheinischen. Vier Ukrainer waren offenbar illegal beschäftigt.

Eine böse Überraschung erlebte eine Familie aus dem Linksrheinischen bei ihrem Umzug. Denn plötzlich tauchte der Zoll auf und nahm vier ukrainische Möbelpacker in Gewahrsam, die offenbar illegal beschäftigt waren.

Die Zöllner trafen bei der Kontrolle Arbeitnehmer eines Krefelder Umzugsunternehmens, einen selbständigen niederländischen Subunternehmer, einen weiteren Subunternehmer aus der Slowakei mit einem ukrainischen Arbeitnehmer und einen vierten Subunternehmer aus dem Kreis Wesel mit drei weiteren ukrainischen Arbeitnehmern an. Dabei stellte sich heraus, dass die vier Ukrainer weder über eine Arbeits-, noch eine Aufenthaltsgenehmigung verfügten.Wegen des Verdachts der illegalen Einreise und des illegalen Aufenthalts nahmen Kräfte der hinzugerufenen Polizei Düsseldorf die vier Ukrainer in Gewahrsam.

Die weiteren Ermittlungen laufen. Die Familie war völlig überrascht. Sie hatte den Vertrag lediglich mit dem Krefelder Unternehmer geschlossen.