1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport
  4. Borussia Düsseldorf

Tischtennis-Bundesliga: Borussia Düsseldorf besiegt Ochsenhausen

Bundesliga-Spitzenspiel : Borussia sichert zweiten Tabellenplatz

Am 39. Geburtstag von Timo Boll gibt es ein 3:2 gegen Meister Ochsenhausen.

Heimrecht im Play-off-Halbfinale gesichert, Chance auf Platz eins nach der Hauptrunde gewahrt und ganz nebenbei auch noch Revanche für die Niederlage im Pokal-Halbfinale genommen. Borussia Düsseldorf hat das Spitzenspiel der Tischtennis-Bundesliga gegen die TTF Ochsenhausen mit 3:2 für sich entschieden und würde damit in jedem Fall in einem dritten Halbfinale im Tischtennis-Zentrum antreten können.

Bevor das Duell zwischen Rekord- und aktuellen Meister beginnen konnte, gab es eine ganze Reihe von Geschenken. Borussia-Ehrenpräsident Fritz Wienke überreichte den frischgebackenen nationalen Einzelmeistern Ricardo Walther (Deutschland) und Anton Källberg (Schweden) Präsente. Gleiches galt für Omar Assar, der bei den African Games das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio im Mixed-Wettbewerb löste. Auch die Gäste wurden vor dem Eröffnungseinzel beschenkt. Ochsenhausens Simon Gauzy kürte sich vor wenigen Tagen zum Meister in Frankreich. Das letzte Präsent des Tages übergab Wienke an Timo Boll. Der Spitzenspieler der Borussia feierte seinen 39. Geburtstag.

Walther und Karlsson setzen sich im abschließenden Doppel durch

Danach aber schenkten sich beide Teams an einem packenden Tischtennis-Nachmittag nichts mehr. Boll setzte sich mit 3:1 gegen Stefan Fegerl durch, ehe der Tabellendritte durch Siege von Hugo Calderano gegen Kristian Karlsson und Gauzy über Assar mit 2:1 in Führung ging. Im Spitzenspiel behielt Boll gegen Calderano die Nerven, machte im entscheidenden Durchgang neun Punkte in Folge und siegte 3:2. Das entscheidende Doppel gewannen Walther und Karlsson gegen Fegerl und Gauzy in drei Sätzen.

„Das war ein ganz wichtiger Sieg. Wir haben zuletzt oft gegen Ochsenhausen verloren. Heute konnten wir uns für das Pokal-Halbfinale revanchieren. Mich freut, dass wir das Doppel klar gewonnen haben, das stärkt das Selbstvertrauen für die kommenden Spiele in den Play-offs, wobei ich davon ausgehe, dass wir auch dort gegen Ochsenhausen spielen werden“, sagte Manager Andreas Preuß.