1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: Fortuna-Damen verlieren gegen Marpingen-Alsweiler

Handball : Fortuna-Damen begehen zu viele Fehler

Der Drittligist unterliegt dem direkten Konkurrenten Marpingen-Alsweiler 25:27.

Für Klaus Allnoch, Co-Trainer der ersten Handball-Frauenmannschaft und stellvertretendem Abteilungsleiter bei der Fortuna, hätte der Sonntag ein besonderer werden können. An seinem 61. Geburtstag sollten zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf der 3. Liga West eingefahren werden. Doch dieses Geschenk konnte ihm die Mannschaft im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus dem Saarland nicht machen. Gegen die vom ehemaligen Nationalspieler Jürgen Hartz trainierte HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler verloren die Rot-Weißen verdient mit 25:27 (11:14). Wieder einmal erzielte Leonie Berger mit acht Treffern die meisten Tore für ihre Mannschaft. Gut gefielen auch die flinke Rechtsaußen Sina Söntgen sowie Kira Eickerling.

Die Gäste waren von Beginn an im Spiel. Die 1:0-Führung durch Eileen Neumann beantwortete die HSG mit einem 5:0-Lauf. So zogen die Gäste mit 5:1 davon, bauten den Vorsprung bis zur 15. Minute auf 7:2 aus. Fehler der Fortuna nutzte das Team aus dem Saarland eiskalt aus. Zur Halbzeit stand es 14:11. Auch im zweiten Durchgang kämpften die Gastgeberinnen aufopferungsvoll, doch die Hartz-Truppe zog bis auf 23:18 vorentscheidend davon. Am Ende blieb nur noch Ergebniskosmetik. Happe, Grewe – Petters, Otten (1), Borchert, Sander (4/1), Söntgen (2), Bergschneider, Neumann (1), Eickerling (4), Münch (2), Grimberg (2), Steinhausen (1), Berger (8/2)