Gewitter und Sturm halten Düsseldorfer Feuerwehr auf Trab

Sturm in Düsseldorf : Sturm in Düsseldorf: Umgekippter Baum blockiert die U79

Orkanböen ließen bereits mehrere Bäume umstürzen – einer liegt auf den Straßenbahngleisen in Kaiserswerth und blockiert die U79. Mittlerweile hat sich die Lage beruhigt.

Der heftige Sturm über dem Rheinland hat am Mittwochabend bei der Düsseldorfer Feuerwehr den Alarmzustand ausgelöst: Umgekippte Bäume, herabstürzende Dachziegel oder durch die Winde ausgelöste Brandmeldeanlagen am Kaiserswerther Marienkrankenhaus sowie der Schön-Klinik in Heerdt halten die Einsatzkräfte seit 19.25 Uhr auf Trapp.

An der Alten Landstraße in Kaiserswerth stürzte ein Baum auf die Straßenbahngleise, sodass die U79 derzeit dort nicht weiterfahren kann. Gleich mehrere Bäume entwurzelte der Sturm auf der Roßstraße in Derendorf.

In Garath drohte laut Feuerwehr an der Güstrower Straße ein großes Baugerüst umzustürzen. Unter anderem am Rather Kreuzweg wurden lose Dachziegel gemeldet. Bislang sei aber zum Glück noch „nichts dramatisches“ passiert, sagte ein Feuerwehrsprecher, es habe keine Verletzte gegeben.

Mittlerweile hat sich die Wetterlage wieder beruhigt. Die Unwetterwarnung des Deutschen Weterdienstes jedoch besteht noch bis 23 Uhr.

A.S.

Mehr von Westdeutsche Zeitung