1. NRW
  2. Düsseldorf

Eingeschränkter Service bei städtischen Ämtern

Eingeschränkter Service bei städtischen Ämtern

Aufgrund der Personalversammlung morgen um 9 Uhr sind oft nur Notdienste eingerichtet.

Bei der Stadtverwaltung findet morgen, 9 Uhr, die diesjährige Personalversammlung statt. Es kommt deshalb zu Einschränkungen des Dienstbetriebes. In den publikumsintensiven Ämtern werden gegebenenfalls Notdienste eingerichtet. Allerdings kann es zu längeren Wartezeiten kommen und auch die telefonische Erreichbarkeit kann eingeschränkt sein.

Das Amt für Einwohnerwesen bittet darum, nur in dringenden Fällen, die keinen Aufschub dulden, die Notdienste in Anspruch zu nehmen. Alle Bürgerbüros bleiben an diesem Tag bis 13.30 Uhr geschlossen. Ab 13.30 bis 16 Uhr sind die Bürgerbüros wieder geöffnet. Auskünfte in Melde-, Personalausweis- und Reisepassangelegenheiten erteilt die Info-Line Düsseldorf unter der Rufnummer 8991.

Im Standesamt ist der Bereich „Anmeldung der Eheschließung und Heirat“ von 7.30 bis 13 Uhr eingeschränkt besetzt. Die Bereiche „Urkundenservice“, „Sterbebuch“ und „Geburtenbuch“ sind uneingeschränkt erreichbar. Das Standesamt ist von 13.30 bis 16 Uhr wieder geöffnet.

Das Straßenverkehrsamt einschließlich des dort befindlichen Bürgerbüros, Höherweg 101, bleibt ebenfalls bis 13.30 Uhr geschlossen.

Die Regelung für das Umweltamt: Das Servicetelefon Stadtsauberkeit (Tel.: 8925050) und das Umwelttelefon (Tel.: 494949) sind bis etwa 14 Uhr auf einen Anrufbeantworter geschaltet.

In den städtischen Kindertagesstätten sind die Eltern über die Einrichtung von Notdiensten in den Tageseinrichtungen und Familienzentren informiert. Diese werden bedarfsweise eingerichtet.

Weitere Einschränkungen bei den Ämtern für Soziales sowie Gebäudemanagement und bei der Kommunalen Ausländerbehörde