Düsseldorf startet über 120 Martinsumzüge

Düsseldorf startet über 120 Martinsumzüge

In Gerresheim werden zu den Zügen erstmals 10 000 Liederhefte verteilt. Eine Übersicht der Termine in den Stadtteilen.

Düseldorf. Die Laternen sind gebastelt, die Lieder gelernt, St. Martin kann gefeiert werden: Der evangelische Kindergarten in Golzheim machte gestern den Anfang, die Himmelgeister Schützen und das Kalkumer Martinskomitee werden am 13.November den Reigen beschließen. Mehr als 120 Vereine, Kindergärten und Schulen haben bei der Stadt einen Martinszug angemeldet.

Den größten Umzug organisiert die Vereinigung der Martinsfreunde durch die Altstadt. Er beginnt am 10. November um 17Uhr auf dem Stiftsplatz.

Aber auch in den Stadtteilen wird das Fest des Teilens und Schenkens gepflegt. Am lautesten dürfte es in Gerresheim werden. Denn hier lautet das Motto der Bürgerstiftung Gerricus und der Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim (WIG) "Dieses Jahr wird wieder mitgesungen."

Und so werden zu den Zügen der Aktionsgemeinschaft Martinus am 9. November (ab Am Poth) und 11. November (ab Quadenhofstraße) gleich 10 000 Liederhefte verteilt. Das Repertoire umfasst elf Lieder, vom klassischen "Laterne-Lied" bis zum "Määtes in Jerresheim".

Die Martinsfreunde Bilk veranstalten wieder eine Laternen-Ausstellung (siehe Kasten) und verweisen auf den neuen Zugweg: Aufstellung ist am 10. November um 17 Uhr auf dem Siegplatz, von dort geht es Richtung Bilker Allee. Die Mantelteilung findet auf dem Schulhof der Grundschule Kronprinzenstraße statt. Der Verein freut sich, wenn die Fenster entlang des Zugwegs mit Laternen geschmückt werden.

In Oberbilk lädt der Bürgerverein zum Zug am 4. November. Aufstellung ist um 16.30 Uhr am Lessingplatz. Alle Kitas, Schulen und mehrere Kapellen werden St. Martin auf dem Weg zur Kirche St. Josef begleiten. Auch die Derendorfer Jonges laden zum zentralen Zug in ihrem Viertel am 5. November, 17 Uhr.

Liste der Martinszüge (PDF-Dokument)