1. NRW
  2. Düsseldorf

Boxen: Düsseldorfer Ex-Knacki ist Afrika-Champion

Boxen: Düsseldorfer Ex-Knacki ist Afrika-Champion

Tshibuabua Kalonga hat die afrikanische Boxmeisterschaft im Schwergewicht gewonnen.

Schwergewichts-Kontinentmeisterschaft von Afrika auf den Kapverden. Der Gong zur 10. Runde. Noch drei Minuten, dann hat es „Junior Maximus“ Tshibuabua Kalonga geschafft. Der Düsseldorfer (34) boxt sich durch, haut den Titelverteidiger Faisal aus Marokko in die Seile, gewinnt nach Punkten. Afrika-Champion! Und jetzt will er Boxweltmeister werden, wie der Express in seiner Dienstags-Ausgabe berichtet. Vor drei Jahren lag er noch am Boden. Damals versprach er: „Ich stehe wieder auf.“

Foto: Classen/TVC

Was für ein Sprung aus der Vergangenheit. Im August 2014 war der in Düsseldorf aufgewachsene Kongolese noch Schattenboxer, hatte zwar schon echte Siege auf dem Konto, aber auch eine dicke Niederlage. Er saß im Knast, ein persönlicher K.o. Medienvertreter besuchten ihn damals beim Boxtraining. Da sagte er: „Ich bedaure meine Fehler. Es tut mir leid, aber ich kämpfe mich wieder hoch.“

Und das hat er tatsächlich geschafft. Blieb sauber, trainierte wie ein Besessener, fand einen französischen Boxstall und einen Manager, der ihm einen Titelkampf besorgte. Letzten Samstag war es soweit. Kap Verde. Afrika-Meisterschaft. „Junior Maximus“ jagte den amtierenden dreifachen Afrika-Meister Faisal durch den Ring, bis zum Punktsieg. Und man konnte in der TV-Live-Übertragung die Tränen eines Siegers aus Düsseldorf sehen.

„Junior Maximus“ nach dem Rückflug von der Atlantik-Insel gegenüber dem Express: „Ich habe damals versprochen, dass ich wieder hochkomme. Ich bin allen dankbar, die an mich geglaubt haben. Diesen Sieg widme ich meiner Familie.“ Seine Familie, eine Freundin und ein gemeinsames Kind, leben wie er in Düsseldorf und weitere Angehörige in Aachen.

Was sind jetzt die Pläne des 34-Jährigen? „Ich werde jetzt erst mal zwei Wochen Pause machen, mich von dem schweren Kampf erholen. Dann geht es wieder ins Training. Mein Ziel sind weitere Kämpfe, über die ich mich für einen WM-Titelkampf im Schwergewicht qualifizieren möchte. Das ist mein Traum. Und ein Box-Studio in Düsseldorf gründen und allen zeigen, dass ich ein anderer Mensch geworden bin.“