Falsche Polizisten: Wieder Anrufe

Falsche Polizisten: Wieder Anrufe

In Vennhausen versuchten Betrüger, neun Senioren zu täuschen.

Die Polizei warnt wieder vor Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben und sich vornehmlich ältere Menschen als Opfer aussuchen: Vergangenen Sonntag erreichten neun Anwohner aus Vennhausen Anrufe von falschen Polizisten, wie die Polizei mitteilt. Seit Anfang November gab es in Düsseldorf 150 solcher Fälle.

Die Masche: Unter dem Vorwand, die Polizei wolle die Angerufenen vor Einbrüchen oder Raubüberfällen schützen, verunsichern die kriminellen Anrufer ihre Opfer stark, verlangen Bankdaten oder wollen einen vermeintlichen Polizeibeamten vorbeischicken, der Wertsachen und Bargeld zur sicheren Verwahrung abholen soll. Oft erscheint sogar die Nummer 110 im Display der Angerufenen.

Die Polizei rät, sich nicht unter Druck setzenzulassen, sich den Namen des Anrufers geben zu lassen und danach bei der örtlichen Polizeibehörde unter der Nummer 110 Nachfragen zu stellen und niemals Auskünfte über Vermögensverhältnisse oder sensible Daten herauszugeben. Auch sollten in keinem Fall Wertsachen oder Bargeld an Fremde herausgegeben werden. Nach einem solchen Anruf sollte bei der Polizei Anzeige erstattet werden.

Die Ven hausener habe am vergangenen Sonntag alle richtig gehandelt, so die Polizei, sodass es bei Versuchstaten blieb. Immer wieder jedoch sind die Kriminellen mit ihrer Anrufsmasche erfolgreich. nel