Düsseldorf-Hubbelrath: Bewaffneter Raub: Polizei fahndet mit Fotos nach Beute

Düsseldorf-Hubbelrath : Bewaffneter Raub: Polizei fahndet mit Fotos nach Beute

Fünf Tage nach dem Raub in einem Einfamilienhaus in Hubbelrath laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Mit Fotos fahndet die Polizei nach den Beutestücken und hat 5 000 Euro als Belohnung ausgelobt.

Düsseldorf. Vor fünf Tagen hatten drei flüchtige Täter hatten bei ihrem Überfall in einem Einfamilienhaus in Hubbelrath neben Bargeld auch drei hochwertige Uhren mitgenommen. Nach diesen fahndet die Polizei nun mit Fotos.

Es handelt sich dabei um zwei Rolex und eine Lassale im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die Räuber waren während der Tat mit Sturmhauben und Schals maskiert und dunkel gekleidet. Bewaffnet waren die drei Männer mit dunklen Schusswaffen.Auffällig ist, dass zwei der Männer recht klein (etwa 1,65 bis 1,70 Meter) sind. Der Wortführer sprach gutes, fließendes Deutsch mit erkennbarem Akzent.

Kurioserweise hatte das Trio bei seiner Flucht die Scherben einer zerschlagenen Scheibe zusammengefegt und in einem schmalen weißen Schuhkarton vom Tatort mitgenommen.

Die Spezialisten der Kriminalpolizei wenden sich nun mit folgenden Fragen an die Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu dem flüchtigen Trio und/oder seinem Aufenthaltsort geben? Wem ist/sind seit Montag eine/mehrere Uhr(en) angeboten worden, die aus dem Raub stammen könnte(n)? Wer kann Hinweise auf den Verbleib der Beutestücke geben? Wem ist ein Schuhkarton mit Scherben aufgefallen?

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat, zur Ergreifung der Täter oder Wiederbeschaffung der Beute führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 8700 an das zuständige Kriminalkommissariat.

Mehr von Westdeutsche Zeitung