1. NRW

CDU-Politiker Wüst zum neuen NRW-Ministerpräsidenten gewählt

Laschet-Nachfolger : Hendrik Wüst ist neuer NRW-Ministerpräsident: „Es ist mir eine Ehre“

Für Hendrik Wüst verläuft der Sprung an die Regierungsspitze ganz glatt. Schon im ersten Durchgang wird er zum neuen Ministerpräsidenten Nordrhein-Westfalens gewählt.

Hendrik Wüst (CDU) ist neuer Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen. Mit 103 Stimmen bei 90 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen wurde der 46-Jährige Jurist aus Rhede im Münsterland Nachfolger von Armin Laschet im Landtag gewählt, 100 Stimmen umfasst die Regierungskoalition von CDU und FDP.

„Es ist mir eine Ehre“, sagte Wüst, sein erster Dank ging an Vorgänger Laschet und seine Familie, Frau Katharina und Tochter Philippa. „Sie ist meine tägliche Glücksquelle“, sagte Wüst über seine in diesem Jahr geborene Tochter. Sie habe seinen Blick auf das Leben noch einmal total verändert. Er wolle an die Art der Führung Laschets anschließen, sagte Wüst, sie sei Vorbild.

Am kommenden Mittwoch will Wüst eine große Regierungserklärung abgeben. „Mut und Aufbruch werden sich bezahlt machen“, sagte Wüst, er wolle Neues angehen und über das Jahr 2022 hinausgehen. „Lassen Sie uns als Team unsere Heimat besser machen“, sagte Wüst an alle Abgeordneten. Er danke auch der SPD und der Grünen-Fraktion, dass er sich am Dienstag dort habe vorstellen können. Das sei ein starkes Signal unter Demokraten gewesen.

(mit Material der dpa)