1. NRW

Koalitionsfraktionen vollständig zur Ministerpräsidentenwahl in NRW

NRW : Koalitionsfraktionen vollständig zur Ministerpräsidentenwahl in NRW

Vor der Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen haben sich die Koalitionsfraktionen am Mittwochmorgen nach Angaben von Sprechern in vollständiger Stärke im Landtag versammelt.

Alle 72 CDU-Abgeordneten und alle 28 FDP-Abgeordneten seien vollzählig anwesend, bestätigten sie auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Der bisherige Landesverkehrsminister Hendrik Wüst, der sich am Mittag um die Nachfolge von Armin Laschet (beide CDU) als Regierungschef des bevölkerungsreichsten Bundeslands bewirbt, ist im ersten Wahlgang auf jeden einzelnen Abgeordneten aus den Koalitionsfraktionen angewiesen. Die haben in dem 199-köpfigen Fünf-Parteien-Parlament nur eine Stimme Mehrheit. Im zweiten Wahlgang würde Wüst lediglich mehr Ja- als Nein-Stimmen benötigen. Die Landesverfassung erlaubt für den zweiten Wahlgang einen Zeitkorridor von zwei Wochen.

Wüst kommt mit Kinderwagen

Hendrik Wüst, der Bewerber um das Ministerpräsidentenamt in Nordrhein-Westfalen, hat vor der Abstimmung den Kinderwagen mit seiner Tochter Philippa in den Landtag geschoben. Der 46-jährige bisherige Landesverkehrsminister ging am Mittwoch gemeinsam mit seiner Ehefrau Katharina (34) zu Fuß zum Landtag. Er schob dabei den Kinderwagen mit seiner sieben Monate alten Tochter.

(dpa)