1. NRW
  2. Burscheid und Region

Waidmarkt: Waidmarkt: Vorarbeiten für Sanierung

Waidmarkt : Waidmarkt: Vorarbeiten für Sanierung

Als bauliche Vorleistung für die Sanierung des Gleiswechsels am Waidmarkt muss die Straßenbrücke, die über den Randbereich der U-Bahn-Baugrube führt, zurückgebaut und neu errichtet werden. Die Dauer der Bauzeit beträgt rund ein Jahr.

In dieser Zeit muss der Streckenabschnitt von der Abzweigung zum Georgsplatz bis hin zur Parkplatzeinfahrt des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums gesperrt werden. Lediglich Fußgänger können den entsprechenden Bereich passieren. Die Sperrung wird am Sonntag, 1. November, eingerichtet. Für Auto- und Radfahrer werden Umleitungen ausgeschildert.

Am Waidmarkt muss zunächst die Baugrubenumschließung erneuert und das Baufeld eingerichtet werden. Gemäß einer Auflage der Bezirksregierung Köln muss die bauausführende Firma eine drei Meter hohe Schallschutzwand installieren, um die Lärmemissionen für Anlieger so weit wie möglich zu reduzieren. Der Aufbau erfolgt abschnittsweise. Anschließend wird innerhalb des Baubereichs eine Baugrube errichtet und durch einen Verbau gesichert, der nach Abschluss der Arbeiten wieder zurückgebaut wird.

Nach Abbruch der alten Brücke wird ein neuer Kopfbalken auf der Schlitzwand des Gleiswechsels hergestellt. Das Stahlbetonbauteil dient unter anderem als Hilfsbrückenauflager.