1. NRW
  2. Burscheid und Region

Schützenfest: Der erste spanische Kaiser von Burscheid

Schützenfest: Der erste spanische Kaiser von Burscheid

Antonio Diaz wiederholt seinen Vorjahreserfolg und hängt ein Jahr dran.

<

p class="text"><strong>Burscheid. Diesmal hat er es richtig spannend gemacht. Antonio Diaz ist alter und neuer König der Burscheider Schützen - und somit nach Udo Wiendl erst der zweite Kaiser in der Vereinsgeschichte. Um 18.45 Uhr, fast vier Stunden nach Beginn des Königsschießens und unterbrochen durch das gut besuchte Bürgerschießen, stand das Ergebnis fest.

"Beim Stechen hatte ich schon feuchte Hände. Die beiden hätten mich ja fast noch abgeschossen", gestand der gebürtige Spanier Diaz nachher und meinte damit Rainer Pfleger und Udo Wiendl, die nach drei Durchgängen ebenfalls 27 Ringe geschossen hatten. Im Stechen aber ließen sie dem König den Vortritt, der umso erleichterter war.

"Meine Prinzessin", schallte es durch den Schießstand, als Alicia Wiendl gerade die ersten Glückwünsche entgegennahm. Vater Udo Wiendl, zugleich Vorsitzender des Vereins, war sichtlich stolz, als er seine Alicia in die Arme schloss. Sie ist die neue Prinzessin.

Für das kommende Jahr hat Alicia sich fest vorgenommen, die Gemeinschaft unter den Jungschützen weiter zu stärken, beispielsweise durch Ausflüge oder gemeinsame Grillabende. Und auch zwei neue Mitglieder hat sie am Wochenende schon für die Abteilung gewinnen können.