BV Burscheid: Starkes Selbstvertrauen

BV Burscheid: Starkes Selbstvertrauen

BVB will seine Traumbilanz gegen Türkiyemspor ausbauen.

Burscheid. In grandioser Verfassung präsentieren sich die Kreisliga-Fußballer des BV Burscheid bislang.Die Mannschaft um Trainer Sebastian Sauer legte mit fünf Siegen in den ersten fünf Partien einen absoluten Traumstart hin. Folgerichtig grüßen die Griesberger mit mittlerweile vier Punkten Vorsprung von der Tabellenspitze.

„Das ist eine schöne Momentaufnahme, mehr aber nicht. Wir haben noch gar nichts erreicht und die Verfolger sitzen uns dicht im Nacken“, sagt der Coach, der die Erfolgsbilanz weiter ausbauen möchte. Am Sonntag (15 Uhr) steht der nächste Brocken auf dem Spielplan: Mit Türkiyemspor Remscheid kommt der aktuelle Tabellendritte, der fünf Zähler hinter dem BVB rangiert.

Laut Sauer ein ganz gefährlicher Gegner, der jedem Team in der Klasse gefährlich werden könne. „Da müssen wir schon sehr konzentriert zur Sache gehen. Vor allem unsere Abwehr wird eine ähnlich gute Leistung wie in den vergangenen Partien abliefern müssen“, sagt Sauer, sieht sein Team aber in der Favoritenrolle. Alle Spieler sollen sich der Verteidigungsarbeit widmen, um dann schnell aus der eigenen Hälfte in den Gegenangriff kommen zu können.

Die jüngsten Erfolge haben das Burscheider Selbstvertrauen deutlich anwachsen lassen, das tolle 5:1 über den Konkurrenten 1. Spielvereinigung Remscheid tat ein Übriges. „Wir sind einfach gut drauf, wenngleich das keine Garantie ist“, warnt Sauer davor, von einem Selbstläufer auszugehen.

Stephan Machill befindet sich nach überstandener Verletzung wieder im Mannschaftstraining, ein Einsatz käme aber zu früh. Sejfo Hrnjic und Dimitrij Pak fallen mit Blessuren aus, Dennis Bamberger hat die Grippe erwischt. Mickel Heller soll wegen Trainingsrückstands in der zweiten Mannschaft aushelfen.