1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna-Prognose: 13 Punkte bis zum Glück?

Fortuna-Prognose: 13 Punkte bis zum Glück?

In den vergangenen Jahren reichten aber meist 32 Punkte für den direkten Erhalt der Klasse — und die Fortuna hat schon 21.

Düsseldorf. Die 21 Punkte sind mehr als die „halbe Miete“. Seit Wiedereinführung der Relegationsspiele in der Fußball-Bundesliga vor sechs Jahren reichten 32 Punkte meistens für den direkten Klassenerhalt. In dieser Saison sollten vielleicht 34 Zähler her, um womöglich auch die Relegationsspiele zu vermeiden. Also reichen 13 Punkte zum Glück.

20. Januar - FC Augsburg (H) Gerade wenn es unmöglich schien (Verletzungen, Umstellungen), ist die Mannschaft von Trainer Norbert Meier in der Hinrunde über sich hinausgewachsen. Das könnte am Sonntag wieder gelingen. Prognose: 3 wichtige Punkte gegen den direkten Konkurrenten.

26. Januar - Bor. M’gladbach (A) Das Niederrheinderby ist ein Duell auf Augenhöhe. Das war im Hinspiel so, dem ersten 0:0 der Serie von drei torlosen Remis. Im Pokal gab es die Entscheidung erst in der Verlängerung. Prognose: 1 Punkt, der von etlichen mitgereisten Fans wie ein Sieg gefeiert wird.

2. Februar - VfB Stuttgart (H) Das 0:0 im Hinspiel könnte darüber hinwegtäuschen, dass der VfB mehr Potenzial besitzt. Diesmal dürfte sich die spielerische Qualität und die Torgefahr auszahlen. Prognose: 0 Punkte, eine Heimniederlage als Warnschuss zur rechten Zeit.

10. Februar - SC Freiburg (A) Das Hinspiel hätten die Fortunen bereits gewinnen können, wenn nicht gar müssen. Das lässt sich am Karnevalssonntag im Breisgau nicht nachholen, selbst mit der Unterstützung von jecken Fans. Prognose: 0 Punkte, der Karneval in Freiburg fällt für Fortuna aus.

16. Februar - Greuther Fürth (H) Der zweite Auswärtssieg der Saison gelang im Hinspiel in Fürth. Die Bilanz gegen die beiden Teams, die zur Winterpause auf den Abstiegsplätzen stehen, sollte makellos bleiben. Prognose: 3 Punkte, die den direkten Abstieg fast schon unmöglich machen.

23. Februar - Schalke (A) Am Samstagabend auf Schalke ist der Aufsteiger leichte Beute für die Knappen. Blau-Weiß wird über Rot-Weiß triumphieren. Prognose: 0 Punkte, anders als im Hinspiel misslingt die Aufholjagd.

3. März - FSV Mainz (H) Die bittere erste Niederlage der Saison in Mainz (0:1) wirkt womöglich nach. Ein unangenehmer Gegner. Prognose: 1 Punkt, wenigstens etwas.

9. März - Bayern München (A) Das 0:5 im Hinspiel war sicher zu hoch. Aber es besteht kein Grund zur Zurückhaltung, sicher zu Respekt. Die Überlegenheit der Bayern wird zu groß sein. Prognose: 0 Punkte, aber diesmal bitte keine Klatsche.

15. März - VfL Wolfsburg (A) Ein zweites Auswärtsspiel in Folge macht wenig Spaß. Auch wenn die „Wölfe“ im Gegensatz zum Hinspiel diesmal keine Motivationsspritze durch eine Trainer-Entlassung (Felix Magath) bekommen dürften. Prognose: 0 Punkte, ein ganz mausgrauer Freitagabend.

30. März - Leverkusen (H) Endlich wieder Heimspiel, endlich wieder Derbyzeit. Dass Leverkusen schlagbar ist, zeigte sich im Hinspiel. Aber da war die Fortuna lange Zeit in Überzahl. Prognose: 1 Punkt, der ist mindestens drin.

5.-7. April - TSG Hoffenheim (A) Warum münzte im Hinspiel die Fortuna 40 Minuten Überzahl nicht in einen Sieg um? Beide Teams werden im Rückspiel ihre spielerischen Probleme haben. Prognose: 1 Punkt, beide Teams sind vorne zu ungefährlich.

12.-14. April - Werder Bremen (H) Die bittere Niederlage gegen in Unterzahl spielende Bremer aus dem Hinspiel schreit nach einer Revanche. Gegen den Ex-Fortunen Lukimya und sein Team ist sicher was drin in der eigenen Arena. Prognose: 1 Punkt, das Eichhörnchen sammelt fleißig.

19.-21. April - Hamburger SV (A) Ob der Bundesliga-Dino nun strauchelt oder nicht — an der Elbe wird die Fortunen heftiger Gegenwind erwarten. Und Maximilian Beister hat noch was gutzumachen. Prognose: 0 Punkte, der HSV-Sturm bläst zu stark.

26.-28. April - Borussia Dortmund (H) Volles Haus, tolle Stimmung, aber auch wenig Chancen. Die Dortmunder hatten sich im Hinspiel überrumpeln lassen. Das wird ihnen nicht noch einmal passieren. Prognose: 0 Punkte, der Meister biegt mit Volldampf auf die Saison-Zielgerade ein.

3.-5. Mai - Eintr. Frankfurt (A) Bei der Eintracht zu punkten, gefällt den Fortunen ganz bestimmt. Das Duell der Aufsteiger findet meistens auf Augenhöhe statt. Prognose: 1 Punkt, ein ganz heißes Rückspiel endete schiedlich-friedlich.

11. Mai - 1. FC Nürnberg (H) Die Arena wird toben im letzten Heimspiel der Saison. Die Bundesliga-Rückkehr wird vom vorzeitigen Klassenerhalt gekrönt. Prognose: 1 Punkt, es wäre der 13. Zähler.

18. Mai - Hannover 96 (A) Das letzte Saisonspiel wird zum Betriebsausflug mit ernstem Anspruch. Die Fortunen und die Fans dürfen die Bundesliga-Atmosphäre genießen, und im Spätsommer geht es in die nächste Saison. Prognose: 0 Punkte, aber das macht am Ende auch nichts mehr, denn in den 16 Rückrundenspielen zuvor sollten genug Punkte beisammen sein.