Rechenspiel: Noch zwei Punkte und Fortuna Düsseldorf wäre gerettet​

Fußball-Analyse : Zwei Punkte würden Fortuna Düsseldorf wohl reichen

Wie viele Punkte reichen Fortuna Düsseldorf, um in der ersten Liga zu bleiben? Unser Autor hat das Restprogramm und die Punkte-Situation unter die Lupe genommen.

Das große Rechnen hat bei den Fortuna-Fans längst begonnen. Wie viele Punkte reichen, um ganz sicher in der Liga zu bleiben? Das Ganze ist ziemlich theoretisch und  meist mit Wunschdenken vermischt. Wir versuchen einfach mal, das Restprogramm zu vergleichen und punktemäßig hochzurechnen. Einen Anspruch auf eine 100-prozentige Wahrscheinlichkeit hat das allerdings auch nicht. Aber wir nehmen aus Fortuna-Sicht eher den schlechteren Fall an.

18. 1. FC Nürnberg – 13 Punkte

Für den „Club“ heißt es am Samstag „Alles oder Nichts“, wenn der FC Augsburg zu Gast ist. Nürnberg - Augsburg 2:1; Stuttgart - Nürnberg 2:1; Nürnberg - Schalke 1:2; Leverkusen - Nürnberg 3:1, Nürnberg - Bayern 1:4; Wolfsburg - Nürnberg 3:1; Nürnberg - Gladbach 2:1; Freiburg - Nürnberg 4:1. Damit wäre Nürnberg am Ende der Saison mit 19 Punkten und einem Torverhältnis 29:72 Letzter der Bundesliga-Tabelle.

17. Hannover 96 –14

Ebenso mit einem „Endspiel“ geht es für die Niedersachsen los, wenn am Samstag Schalke 04 zu Gast ist. Unser Tipp: Hannover - Schalke 2:1; Wolfsburg - Hannover 3:1; Hannover - Gladbach 1:1; Hertha - Hannover 2:0; Hannover - Mainz 2:1; Bayern - Hannover 5:0; Hannover - Freiburg 1:1; Fortuna - Hannover 2:2. Am Ende der Saison hätte Hannover demnach 23 Punkte und ein Torverhältnis von 33:77. Damit wäre Hannover weit entfernt von der Möglichkeit, Fortuna selbst mit deren augenblicklichen Punktestand einzuholen.

16. VfB Stuttgart – 20

Die Schwaben müssen in acht Spielen elf Punkte auf die Fortuna gut machen, um das Funkel-Team einzuholen. Frankfurt - Stuttgart 3:1; Stuttgart - Nürnberg 2:1; Stuttgart - Leverkusen 2:2; Augsburg - Stuttgart 2:1; Stuttgart - Gladbach 3:2; Hertha - Stuttgart 2:2; Stuttgart - Wolfsburg 2:1; Schalke - Stuttgart 2:0. Damit hätte der VfB am Ende der Saison 31 Punkte und ein Torverhältnis von 39:71. Das würde nach unserer Rechnung nur zu Platz 16 und der Relegation reichen.

15. FC Schalke 04 – 23

Die Knappen haben derzeit die wenigste Erfahrung im Abstiegskampf. Daher spielen die Nerven eine wichtige Rolle. Hier die Spiele: Hannover - Schalke 2:1; Schalke - Frankfurt 1:3; Nürnberg - Schalke 1:2; Schalke - Hoffenheim 2:2; Dortmund - Schalke 2:2; Schalke - Augsburg 2:2; Leverkusen - Schalke 3:1; Schalke - Stuttgart 2:0. Damit hätte Blau und Weiß bis Saisonende 32 Punkte gesammelt (Torverhältnis 30:59) und läge knapp vor Stuttgart auf Rang15.

14. FC Augsburg – 25

Der FC Augsburg wirkt von allen Mannschaften, die unterhalb der Fortuna stehen noch am stärksten. Folgende Spiel hat das Team von Markus Baum noch: Nürnberg - Augsburg 2:1; Augsburg - Leipzig 2:2; Augsburg - Hoffenheim 2:2; Frankfurt - Augsburg 3:1; Augsburg - Stuttgart 2:1; Augsburg - Leverkusen 3:2; Schalke - Augsburg 2:2; Augsburg - Hertha 2:1; Wolfsburg - Augsburg 3:1. Damit hätten die Augsburger 37 Punkte und ein Torverhältnis von 42:66. So würde der FCA unserer Rechnung nach auf Platz 13 landen.

13. FSV Mainz 05 - 30

Wie gut die Fortuna derzeit dasteht, zeigt auch die Platzierung der deutlich höher eingeschätzten Mainzer, die einen Punkt hinter Fortuna liegen. Hier das Programm: Bremen - Mainz 2:2; Mainz - Freiburg 3:1; Dortmund - Mainz 2:1; Mainz - Fortuna 2:1; Hannover - Mainz 2:1; Mainz - Leipzig 2:1; Frankfurt - Mainz 4:3; Mainz - Hoffenheim 3:3. Für die 05er kommen dann 41 Punkte und ein Torverhältnis von 44:61 zusammen. Mainz würde somit auf Rang elf die Saison beenden.

11. SC Freiburg – 31

Neben Mainz ist der SC Freiburg die zweite Mannschaft aus der zweiten Tabellenhälfte, die noch gegen Fortuna antritt. Hier das restliche Programm: Freiburg - FC Bayern 1:3; Mainz - Freiburg 3:1; Bremen - Freiburg 2:2; Freiburg - Dortmund 0:2; Leipzig - Freiburg 2:1; Freiburg - Fortuna 3:2; Hannover - Freiburg 1:1; Freiburg - Nürnberg 4:1. Für das Streich-Team würde das 39 Punkte und 50:58 Tore bedeuten. Das heißt, der SC Freiburg landet auf Rang zwölf.

12. Fortuna Düsseldorf – 31

Weil die Mannschaft von Friedhelm Funkel unberechenbar ist, lassen sich auch die Spiele der Fortuna nur schlecht tippen. Hier der Versuch mit einer pessimistischen Grundhaltung, um nicht vom bestmöglichen Fall auszugehen: Fortuna - Gladbach 2:3; Hertha - Fortuna 4:2; Fortuna - Bayern 1:4; Mainz - Fortuna 2:1; Fortuna - Bremen 1:1; Freiburg - Fortuna 3:2; Dortmund - Fortuna 3:1; Fortuna - Hannover 2:2. Damit hätte das Funkel-Team am Ende zwar nur 33 Punkte und ein Torverhältnis von 45:72, aber das würde zu Platz 14 reichen.