1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Blinde Fortuna-Fans sind zu Gast bei der DEG

Blinde Fortuna-Fans sind zu Gast bei der DEG

Per Kopfhörer werden die Spiele live kommentiert.

Düsseldorf. Stefan Felix war noch nie im Dome. Am Freitag ist für ihn die Premiere. Der Düsseldorfer ist Fortuna-Fanbeauftragter für Blinde und Sehbehinderte und hat zehn weitere Fußballfans zum Experiment geladen: Blinde Fortuna-Fans zu Gast bei der DEG. „Ich wollte den Fans einfach die Möglichkeit bieten, ein Eishockeyspiel live zu erleben“, sagt der Düsseldorfer.

Blinde beim Eishockey? Kein Problem, sagt Felix. Genau wie beim Fußball geht es in erster Linie um die Stimmung. Damit die Gruppe aber auch mitbekommt, was so auf dem Eis passiert, reisen sie mit einer Kommentatorenanlage aus der Arena an. Der Mann am Mikrofon, das „Auge“ der Gruppe, ist Frank Breuers. Bei Fortuna-Spielen hören die Blinden per Kopfhörer seine Stimme.

Und er kommentiert nicht nur, er beschreibt. „Er sagt uns zum Beispiel auch, wo die Spieler stehen und aus welcher Ecke geschossen wird“, sagt Felix. Breuer ist zwar DEG-Dauerkartenbesitzer, kennt sich also mit Eishockey aus. Dennoch ist es auch für ihn ein Versuch, da es auf dem Eis viel schneller zur Sache geht, als auf dem Rasen. Als Hilfe hat er darum auch einen Kommentator vom DEG-Radio neben sich.

Die Tickets kosten 13 Euro für die Blinden, die Begleitperson ist inklusive. „Wir wollten die Preise auf dem Niveau der Fortuna-Karten lassen“, sagt Felix. Für die Gruppe ist der Ausflug völliges Neuland. Doch wenn alles gut geht, kann sich Felix auch vorstellen, dass die Fortuna-Fans der DEG regelmäßig Besuche abstatten. „Vielleicht an drei oder vier Terminen in der Saison. Das wäre schon toll“, sagt er.