Jugendfußball: Fortuna jubelt erneut

Jugendfußball : Fortuna jubelt erneut

Wie bereits 2014 gewinnt der Nachwuchs des Fußball-Zweitligisten den U 13-Cup in der heimischen Arena.

Feiern können sie schon wie die Profis. Nachdem die D-Jugend der Fortuna den Pokal für den Turniersieg beim U13-Cup der Provinzial entgegengenommen hatte, zelebrierten die Nachwuchs-Kicker aus dem Leistungszentrum des Fußball-Zweitligisten die „Humba“. Die Mannschaft von Trainer Selcuk Polat hatte sich im Finale mit 2:0 gegen die 1. Jugend-Fußball-Akademie durchgesetzt und damit den Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Matchwinner im Endspiel war Aaron Thomas, der beide Treffer erzielte.

Nur zwei Gegentreffer in acht Spielen

Der Fortuna-Nachwuchs kassierte in acht Turnierspielen nur zwei Gegentreffer. Nachdem sich die Rot-Weißen in ihrer Vorrundengruppe souverän durchgesetzt hatten, führte der Weg durch die K.o.-Runde über den SV Buschhausen, Vorjahresfinalist Eintracht Trier und den FV Wiehl 2000 ins Finale. Dass es dort nicht zum Duell gegen die zweite Mannschaft aus den eigenen Reihen kam, lag am Überraschungsdritten des Turniers, dem SV 1920 Breberen, der Fortuna II im Viertelfinale ausgeschaltet hatte.

Spektakel vor Rekordkulisse

Insgesamt 80 Mannschaften nahmen an der sechsten Auflage des größten Turniers dieser Altersklasse in Deutschland teil — so viele wie noch nie. Auf vier Kleinfeldern in der Stockumer Arena sowie dem Nebenplatz an der Leichtathletikhalle fanden rund 150 Spiele statt.

Reporterlegende Manni Breuckmann und Fortunas Stadionsprecher André Scheidt führten gemeinsam mit Sky-Reporter Thomas Wagner an den Mikrofonen durch den Fußball-Tag. Mit rund 5000 Besuchern stellte die sechste Auflage des Cups einen weiteren Rekord auf.