1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Frank Kramer: „Ein schönes Auftaktprogramm“

Fortuna Düsseldorf : Frank Kramer: „Ein schönes Auftaktprogramm“

Trainer Frank Kramer freut sich auf die beiden Absteiger zu Beginn der neuen Spielzeit.

Düsseldorf. Dass sich Frank Kramer vor Angst in die Hose macht, war bei der Bekanntgabe des Spielplans nicht zu befürchten. „Wir nehmen, wie es kommt. Es ist ein schönes Auftaktprogramm“, sagte Fortunas Cheftrainer, als er erfuhr, dass seine Mannschaft am letzten Juli-Wochenende zum Saisonstart nach Berlin muss. „Da weiß man direkt, wo man sich einordnen kann.“ Denn mit Paderborn, Nürnberg, Freiburg und Karlsruhe in den ersten Wochen stehen weitere schwere Gegner auf dem Spielplan in den ersten Wochen an. „Man kann sich auf jeden Fall auf das Programm freuen, und die Fortuna-Fans sehen zuhause gleich beide Bundesliga-Absteiger.“

Bis dahin will Kramer sein Team bestens vorbereitet wissen. Der erste Schritt mit dem Trainingslager auf der Insel Langeoog ist zur vollen Zufriedenheit des Trainers verlaufen. Das Fazit fiel zwar nicht überschwänglich aus, aber man merkt Kramer an, dass er mit den bisher gezeigten Leistungen zufrieden ist. „Die Bedingungen waren toll, die Spieler haben alle sehr gut mitgezogen“, sagte Kramer, der in jeder Sekunde des Trainings vollen Einsatz und höchste Konzentration fordert. Und es scheint, als wäre die Torausbeute beim Schusstraining bereits höher.

Das kann allerdings auch an der guten Arbeit des Co-Trainers liegen. „Die Zusammenarbeit mit Peter Hermann klappt wirklich hervorragend“, sagte Kramer, der sogar von einem „Super-Gespann“ sprach. „Peters Erfahrung ist in jedem Moment auf dem Platz zu spüren.“ Einerseits bleibt Kramer im Hinblick auf die weitere Vorbereitung ganz locker, andererseits ist er auch sehr gespannt, wie seine Spieler, das Konzept des Trainerteams umsetzen werden. Das schnelle Passspiel und die präzisen mannschaftstaktischen Vorgaben sind bereits in (ansprechenden) Ansätzen zu erkennen. „Ich bin jedenfalls sehr zuversichtlich, dass wir Erfolg haben werden“, sagt der Cheftrainer.

Freitag gab Didier Ya Konan seinen Einstand im Training, und der neue Stürmer wird auch am Samstag wohl die ersten Minuten im Trikot der Fortuna in Wegberg (14 Uhr, Kiefernweg) beim Regionalliga-Aufsteiger spielen. „Er ist wirklich ein hervorragender Spieler, der sehr gut in unser System passt“, sagte Frank Kramer. Ya Konan wirkt fit, machte alle Übungen mit und passte sich auch gut ins Mannschaftsgefüge ein. „Ich bin bereit und freue mich auf Fortuna“, sagte der Spieler, der gut Deutsch spricht. „Ich werde auf jeden Fall alles geben, damit der Verein Erfolg hat.“

Freitag hatte Christian Strohdiek leichte Probleme und musste am Knöchel behandelt werden. Doch die „Paderborner Eiche“ wirft so schnell nichts um. Er absolvierte den Rest des Trainings mit zusammengebissenen Zähnen. Das würde Mathis Bolly wohl auch gerne tun. Allerdings war er auch Freitag wie Kollege Fabian Holthaus nur als Läufer aktiv.