1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna: Bisher war Ngombo ein starker Joker

Fortuna : Bisher war Ngombo ein starker Joker

Der neue Stürmer der Fortuna spielte zuletzt mit van Duinen in Kerkrade.

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat Maecky Ngombo vom niederländischen Erstligisten Roda Kerkrade verpflichtet. Der 21-Jährige, der sowohl im Sturm als auch im offensiven Mittelfeld und als Linksaußen spielen kann, erhält bei den Rot-Weißen einen Zweijahresvertrag. Der 1,91 Meter große Angreifer kam bei Roda Kerkrade in der letzten Saison in der niederländischen Eredivisie (höchste Spielklasse) auf 17 Einsätze und erzielte vier Tore. Allerdings absolvierte der Belgier alle Spiele nur als Einwechselspieler. Trotzdem feierte er sein Debüt in der belgischen U 21-Nationalmannschaft.

„Ich bin sehr glücklich, jetzt hier bei der Fortuna zu sein“, sagte Maecky Ngombo. „Für mich startet hier ein neuer Abschnitt und ich freue mich sehr auf den Trainingsstart. Der Verein hat eine spannende Geschichte und die Stadt Düsseldorf ist sehr schön. Ich möchte der Mannschaft mit meiner Schnelligkeit helfen.“ Beim Laktattest am Samstag war der 21-Jährige noch nicht dabei.

Friedhelm Funkel hat ein gutes Gefühl bei dieser Verpflichtung. „Maecky Ngombo ist ein junger und talentierter Stürmer. Er verfügt mit seiner Größe über eine sehr große Schnelligkeit, hat einen guten Abschluss und ein großes Entwicklungspotenzial“, sagt der Cheftrainer der Fortuna. „Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat und wir ihn für uns gewinnen konnten.“

In der abgelaufenen Saison war Ngombo erst zur Winterpause von der zweiten Mannschaft des Erstliga-Aufsteigers aus Kerkrade nach oben geholt worden. Während der von Fortuna ausgeliehene Mike van Duinen in allen Spielen der Rückrunde zum Einsatz kam, wurde Ngombo behutsam aufgebaut. Allerdings gelangen dem Belgier in den 17 Spielen zwei ganz wichtige Treffer. Er traf zum 2:2 bei Ajax Amsterdam in der Schlussminute und auch im Gastspiel bei Feyenoord war er beim 1:1 zum Ausgleich erfolgreich. kri