Wuppertal ist die Tinder-Hauptstadt Deutschlands

Bilanz : Wuppertal ist die Tinder-Hauptstadt Deutschlands

Partnersuche per Dating-App wird immer populärer. Besonders in einer Stadt in NRW soll sehr oft „gewischt“ werden.

Tinder ist eine Dating-App. Um die große Liebe zu finden oder, wie böse Zungen behaupten, jemanden für eine schnelle Nummer. Und offenbar ist im Verhältnis zur Einwohnerzahl keine andere Stadt so aktiv wie Wuppertal. Mehrere Medien berichten, dass unsere Stadt das Ranking im Jahresrückblick „Year in Swipe“ der App anführt — vor München und Gelsenkirchen.

In keiner anderen Stadt wird also so oft „gewischt“ wie in Wuppertal. Denn so funktioniert die App: Dem Nutzer wird ein potenzieller Partner angezeigt. Wischt er das Bild nach links, heißt das „Nein“, nach rechts bedeutet Interesse.

Mit absoluten Zahlen scheint der Jahresbericht aber nicht unterlegt. Dafür stellt er fest: Die junge Tinder-Generation zwischen 18 und 25 interessiert sich vermehrt für Themen wie Diversität, Toleranz und Umweltschutz. So tauche auch der Begriff „Fridays for Future“ regelmäßig in den Profilen auf. Red

(Red)