1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: 18 Wagen in Ronsdorf zerkratzt - Polizei ermittelt

Autofahrer entsetzt : 18 Wagen in Ronsdorf zerkratzt - Polizei ermittelt gegen 42-Jährigen

Als Andreas Markus von der Sparkasse zu seinem an der Marktstraße geparkten Auto zurückkehrt, traut er seinen Augen nicht: Auf der Beifahrerseite des Mercedes befindet sich auf einmal ein 1,4 Meter langer und auch sehr tiefer Kratzer.

Und sein Wagen ist nicht der einzige, der an diesem Tag beschädigt wird. Er weiß von insgesamt vier betroffenen Autos. Besonders ärgerlich für Andreas Markus ist die Tatsache, dass er den Wagen bereits verkauft hatte, aber noch nicht übergeben. Nun muss er erst einmal den Lackschaden reparieren lassen – und der ist immens. Die Kosten dafür liegen bei mindestens 2000 Euro, erzählt Andreas Markus.

„Man kann sich gar nicht vorstellen, dass so etwas am helllichten Tag in Ronsdorf passieren kann“, zeigt er sich fassungslos über diesen Akt der Zerstörung. Natürlich stellte er sofort Anzeige. Einen möglichen Täter konnte die Polizei inzwischen festnehmen.

Dabei handelt es sich um einen 42-jährigen Mann. Bei seiner Festnahme hatte er ein Messer dabei. Insgesamt werden ihm derzeit 18 beschädigte Wagen zugeschrieben, ob auch das Fahrzeug von Andreas Markus und die anderen an diesem Tag an der Marktstraße beschädigten Autos dazugehören, wird aktuell noch ermittelt. Der Verdächtige wurde nach Angaben der Polizei in psychiatrische Behandlung übergeben. Ob der 42-Jährige mit dem Messer möglicherweise auch jemanden bedroht hat, wird derzeit ebenfalls noch ermittelt, erklärte die Polizei.

(tö)