1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Elberfeld

Christa Kühme: Nahversorger für Sonnborn soll kommen

Christa Kühme: Nahversorger für Sonnborn soll kommen

Bauprojekte vorantreiben: Christa Kühmes Wünsche für ihren Bezirk.

Elberfeld-West. Was steht 2013 in den Stadtbezirken in Wuppertal an? Wir fragen die zehn Bezirksbürgermeisterinnen und -meister. Heute: Christa Kühme (CDU/Foto: Archiv), Bezirksbürgermeisterin von Elberfeld-West.

Auf welches Fest oder welche Veranstaltung in Ihrem Bezirk freuen Sie sich in diesem Jahr?

Christa Kühme: Ich freue mich darauf, dass endlich der größte Teil der Nordbahntrasse von Vohwinkel bis zum Tunnel Schee mit einem großen Fest eröffnet wird. Mittendrin liegt ein großer Abschnitt in unserem Stadtbezirk.

Was war in der Rückschau 2012 besonders wichtig in Ihrem Bezirk?

Kühme: Die Umgestaltung des Gutenbergplatzes ist sehr gelungen und wurde mit der Beleuchtung des Bogenganges an der ehemaligen Bayerturnhalle gekrönt. Im Westen war besonders wichtig der Abschluss der notwendigen Grundstücksverkäufe in Sonnborn, die Voraussetzung für den Bau eines neuen Nahversorgers sind.

Was könnte 2013 ein strittiges Thema in Elberfeld-West werden?

Kühme: Die Einführung der Denkmalbereichssatzung für das Briller Viertel wird von der BV schon lange immer wieder angemahnt. Sie ist unbedingt notwendig, um die Planungen für Neubauten verträglich zu koordinieren.

Gibt es ein Dauerprojekt, das in diesem Jahr endlich vollendet werden soll?

Kühme: Auch wenn die Zoosäle noch nicht endgültig renoviert und einer neuen Bestimmung zugeführt werden können, gibt es jedoch gute Ansätze. Vor allem werden jedoch entscheidende Schritte zur Sicherstellung des gastronomischen Angebots für die Zoobesucher unternommen.

Welche Schlagzeile würden Sie 2013 gerne in der WZ über Elberfeld-West lesen?

Kühme: Der Arrenberg blüht weiter auf! Sonnborn hat eine zweite Chance! Viele Sponsoren für die Renovierung des Weyerbuschturms gefunden! est