Premiere im Tanzhaus begeistert die Gäste

Premiere im Tanzhaus begeistert die Gäste

Das Stück „Männer gesucht“ war eine gelungene musikalische Partnersuche, die auf bekannte Schlager und Ohrwürmer setzte.

Barmen. Sind Sie fit für die Liebe oder warum passen Männer und Frauen einfach nicht zusammen? Bei der Beantwortung dieser und anderer „lebenswichtiger“ Fragen stattete die Tanzproduktion und musikalische Partnersuche „Männer gesucht“ von Daniel Ris die Zuschauer mit wertvollen Tipps aus. Gleichzeitig bescherte sie ihnen einen schwungvollen und kurzweiligen Abend, bei dem der Spaß und Elan der Akteure schnell auf das Publikum übersprang.

Bei der Premiere der Musikaufführung der KS Entertainment Production Wuppertal im Theater des Tanzhauses Wuppertal absolvierten die redselige Petra, die schüchterne Melanie sowie die forsche Franziska den Schnupperkurs „Fit for love“?

Paar-Therapeutin Carola Schultze-Wertheim (Angela H. Fischer) und Assistent Rüdiger (Andreas Strigl) sahen sich im Lauf des Abends gleich mehreren frustrierten Kandidatinnen gegenüber, die ihre Sehnsüchte in ein buntes Potpourri „liebestrunkener“ Schlager- und Pophits verpacken. Kristof Stößel alias Fabienne van Straaten, für Regie und Kostüm verantwortlich, schlüpfte dabei in die Rolle der Petra, die die Zuschauer im ausverkauften Haus am meisten begeisterte.

Klassiker wie beispielsweise „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“, „Liebe ist“ oder „Männer sind Schweine“ wurden von den Darstellern zur musikalischen Begleitung von Wolfgang Eichler in einer amüsanten Choreographie textlich und musikalisch eigenwillig interpretiert. Dabei trafen sie jedoch den Nerv des Publikums, das die Protagonisten am Ende mit stehenden Ovationen verabschiedet.

„Bei diesen Songs muss man einfach mitgehen“, sagte Claudia Kettler aus Wuppertal, deren Mann Ralf ergänzte: „Bei diesem Stück werden wirklich alle Männer- und Frauenklischees bedient.“ Tabea Rudolph aus Schwalmtal gefielen besonders die umgedichteten Texte, obwohl sie thematisch eher etwas anderes erwartet hatte.