1. NRW
  2. Wuppertal

Stadt Wuppertal mietet Bahndirektion am Döppersberg

Nachmieter : Stadt Wuppertal mietet Bahndirektion am Döppersberg

Die Stadtverwaltung Wuppertal, das Jobcenter und die Bergische Universität ziehen in die Bundesbahndirektion am Döppersberg. Das wird die Stadt am Dienstag offiziell bekannt geben.

Die Stadtverwaltung Wuppertal, das Jobcenter und die Bergische Universität ziehen in die Bundesbahndirektion am Döppersberg. Das wird die Stadt am Dienstag offiziell bekannt geben. Nach Informationen der Westdeutschen Zeitung hat Stadtkämmerer Johannes Slawig nach mehrmonatigen Verhandlungen Einigung mit dem Eigentümer des Gebäudes erzielt. Das 1875 als Reichsbahndirektion Elberfeld eingeweihte klassizistische Bauwerk gehört der Clees-Gruppe, die auch Eigentümer des Paketzentrums am Kleeblatt ist.

Uwe Clees hatte zunächst versucht, dass Gebäude zu einem Designer-Outlet-Center umzubauen, fand aber nicht genügend geeignete Mieter. Nun soll das Haus die Platzprobleme der Stadtverwaltung lösen helfen und dem Jobcenter sowie der Universität zentrale Präsenz verschaffen. Dem Vernehmen nach soll der mit Clees vereinbarte Mietpreis leicht über 13 Euro für jeden der gut 22 000 Quadratmeter liegen und für alle Mieter gelten. Der Vertrag soll eine Laufzeit von 30 Jahren haben. Die Clees-Gruppe soll in den nächsten drei Jahren annähernd 60 Millionen Euro in das seit mehr als zehn Jahren leer stehende Gebäude investieren. Der Einzug der Mieter ist für 2025 vorgesehen.

(red)