Heckinghausen.: Stadt lässt Geländer an Stützmauer sanieren

Heckinghausen. : Stadt lässt Geländer an Stützmauer sanieren

Das Geländer auf der Stützmauer an der Saarbrücker Straße ist stark korrodiert und nicht mehr standsicher. Den aktuellen Vorgaben entspricht das alte Teil auch nicht mehr. Darum kommt jetzt ein neues Geländer her.

Und um das verankern zu können, wird auch die Stützmauer abgebrochen und durch eine Stahlbetonwinkelstützmauer ersetzt. Es geht um die rund 100 Meter lange Strecke zwischen Fußgängerbrücke Saarbrücker Straße und der Herzogbrücke. Zusammen soll das 577 000 Euro kosten. Wenn die Deutsche Bahn die nötigen Gleissperrungen eingeplant hat, soll es im Oktober mit den Arbeiten losgehen. Im Juli 2020 könnte alles fertig sein.

Während der Maßnahme wird die Saarbrücker Straße zwischen Herzogbrücke und Fußgängerbrücke für Autos voll gesperrt. Für Rettungsfahrzeuge wird eine Rettungsgasse freigehalten. Dazu wird auch der Parkstreifen vor der Wohnbebauung gebraucht. Die Heinrich-Jansen-Straße und der Baumhof werden solange von der Gewerbeschulstraße kommend zur Sackgasse. Zwischen der Straße An der Bergbahn und der Fußgängerbrücke wird der Verkehr auf der Saarbrücker Straße in zwei Richtungen fahren können. Fußgänger können über den gesamten Zeitraum den südlichen Gehweg benutzen. mj

Mehr von Westdeutsche Zeitung