1. NRW
  2. Wuppertal

Ostersbaum.: Lyrik und Musik am Lagerfeuer

Ostersbaum. : Lyrik und Musik am Lagerfeuer

Beim Ostersbaumer Lagerfeuer am Mittwoch, 30. Oktober,  präsentieren Kirsten Marter-Dumsch und Matthias Rürup ein gemeinsames Projekt, bei dem Prosa und Lyrik ins Gespräch treten. Beide sind inzwischen feste Größen in der Wuppertaler Literaturszene: Sie als Autorin des Geschichten-Blogs „monatsweise – Literatur online lesen“ (monatsweise.wordpress.com), er als Lyriker (zuletzt erschienen „Igel-Gesänge.

Wie kann man nur lieben?“). Thematisch geht es um die Liebe als immerwährende Hoffnung auf echte, wärmende Begegnung, egal wie das Leben spielt.

Wolfgang Wiehler bringt zum Lagerfeuer neue deutsche Lieder mit, die er auf dem Akkordeon begleitet. In seinem neuen Programm: „Bleibt alles anders“ bemerkt er verwundert, dass alte Lieder teilweise immer noch ganz aktuell sind, bloß mit einer ganz anderen Aussage. Wo den Worten die Luft ausgeht, hilft ihm das Akkordeon mit melancholischen, fröhlichen oder ironischen Zwischenspielen aus. Zum Ausklang des Abend gibt es wieder Lieder zum Mitsingen auf der Gitarre von Egbert Fröse und Winni Schönekaes. Beginn ist um 19 Uhr im Nachbarschaftsheim, Platz der Republik. Red