1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Oberbarmen.: Diskussion über offene Grenzen

Oberbarmen. : Diskussion über offene Grenzen

Seebrücke lädt für den 7. November in die Färberei ein.

Die Initiative Seebrücke Wuppertal lädt für Donnerstag, 7. November, zu einer Podiumsdiskussion in die Färberei, Peter-Hansen-Platz 1, ein. Unter dem Titel „Offene Grenzen: Globale Bewegungsfreiheit für alle?!“ diskutieren Bernd Kasparek von der Universität Göttingen und Arian Schiffer Nasserie von der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe. Moderiert wird die Diskussion von Dirk Vogelskamp vom Komitee für Grundrechte und Demokratie. Innerhalb der Podiumsdiskussion soll die Frage thematisiert werden, weshalb Bewegungsfreiheit manchen Menschen zusteht, anderen jedoch vorenthalten wird, und wie ein allgemeines Recht auf Bewegungsfreiheit aussehen könnte. Dazu werden folgende Fragen gestellt: Sollte man nationalstaatliche Legitimität grundsätzlich kritisieren, offene Grenzen und eine Weltgesellschaft fordern? Oder würden offene Grenzen bedeuten, dass der globale Kapitalismus noch weniger kontrollierbar wäre? Sollten wir nicht dringender denn je die verschärften „Grenzsicherungsmaßnahmen“ verurteilen? Wie müsste eine Migrationspolitik aussehen, die humanitäre Verpflichtungen einhält und die Migranten als Subjekte ihrer Menschenrechte anerkennt?

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 7. November, um 18.30 Uhr und ist für rund zwei Stunden angesetzt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Seenotrettung wird gebeten. Red