1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

SV Bayer bietet eine Fachmesse des Gesundheits-Sports

SV Bayer bietet eine Fachmesse des Gesundheits-Sports

Am 24./25. Juni veranstaltet der Großverein die dritten Wuppertaler Gesundheitstage unter dem Motto „Einfach Gesund“. Es gibt viele Mitmachaktionen, Triathlönchen und prominente Referenten.

Wuppertal. Nach dem großen Besucherinteresse in den Jahren 2013 und 2015 bietet der Bayer-Sportpark am 24. und 25. Juni jeweils zwischen 12 und 18 Uhr wieder ein vielfältiges Angebot rund um das Thema „Einfach Gesund“. Der SV Bayer richtet sich wie bei den ersten beiden Auflagen der Wuppertaler Gesundheitstage auf einen wahren Besucheransturm ein, denn mit seiner Sport- und Gesundheitsmesse kommt der größte Wuppertaler Sportverein dem Bedürfnis vieler Menschen nach, die die Freude am Sport weniger unter das Leistungsprinzip stellen, sondern mit gesundheitlichen Aspekten verbinden.

Foto: dpa/Schwartz

„Wir machen ein Angebot für die ganze Familie“, sagt Claudia Hastrich, Geschäftsführerin des SV Bayer. Das Konzept der Gesundheitstage habe sich bewährt. Außer Theorie in Form von Vorträgen in der Bayer-Halle und Workshops wird es im Bayer-Sportpark zahlreiche Gelegenheiten geben, sportlich aktiv zu werden, so zum Beispiel in der „Kids World“ im Breitensportzentrum.

Die Bühne in der Bayer-Halle soll in diesem Jahr nicht allein für Showkocheinlagen genutzt werden, sondern sie steht auch für Referenten und weitere Vorführungen bereit. „Erster Anlaufpunkt für die Besucher soll die Bayer-Halle sein. Wir versprechen uns gerade von unseren Referenten, dass sie Publikum anziehen. Auch das spontane Zuhören bei einem Vortrag ist so möglich. Und dass die Bayer-Halle ebenerdig zugänglich ist, dürfte vor allem die Rollstuhlfahrer freuen“, sagt Claudia Hastrich.

Mit Apnoe-Tauch-Weltrekordler Christian Redl, dem 10 000-m-Europameister von 2006, Jan Fitschen, sowie Babak Rafati (ehemaliger Fifa-Schiedsrichter) hat der SV Bayer Referenten gewinnen können, die aus verschiedenen Blickwinkeln über die Möglichkeiten und Grenzbereiche des Sports berichten.

Mehr als 20 Firmen und Dienstleister aus dem Gesundheitssegment präsentieren sich rund um die Bühne. Messungen, Massagen, Tests und vieles mehr werden für die Besucher angeboten. Wer ein wenig Zeit mitbringt, kann an den einzelnen Stationen einiges über sich und seinen Körper erfahren.

„Es geht nicht darum, den mahnenden Zeigefinger zu heben, sondern aufzuzeigen, welche einfachen und vielfältigen Möglichkeiten es gibt, etwas für sich und sein körperliches Wohlbefinden zu tun“, sagt die Bayer-Geschäftsführerin. Im Außenbereich ist die „Menschen bewegen“-Tour mit dem Sanitätshaus Beuthel eine zentrale Anlaufstelle.

Darüber hinaus laden vielfältige Sport- und Bewegungsangebote Groß und Klein zum Ausprobieren ein. Erstmalig wird es eine Seilbrücke über die Wupper geben. Das DFB-Mobil ist am Samstag zu Gast, und der Kinder- und Jugendsport des SV Bayer lädt zum 1. SV Bayer Kinder-Triathlönchen am Sonntag ein. Wer beim Schnuppertauchen des SV Bayer mitmachen will, sollte seine Badesachen nicht vergessen.