1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball: Stellbrink wechselt nach Franken

Handball: Stellbrink wechselt nach Franken

Die Beyeröhder Torjägerin entscheidet sich für Sulzbach.

Wuppertal. Nun ist es heraus: Birute Stellbrink (27), mit 166 Treffern die Nummer zwei in der Bundesliga-Torschützenliste und Objekt der Begierde für die halbe Liga, hat sich für die HSG Sulzbach/Leidersbach entschieden. Die Fränkinnen haben sich zwar erst kürzlich vor dem drohenden Abstieg gerettet, bieten jedoch die gewünschten Perspektiven für die litauische Nationalspielerin, die erst zu Saisonbeginn vom Zweitliga-Absteiger HSG Stemmer/Friedewalde zum TV Beyeröhde gewechselt war. Hat die wurfgewaltige Rechtshänderin bisher noch täglich vierstündige Fahrten von ihrem ostwestfälischen Heimatort nach Wuppertal in Kauf genommen, so wird sie nun mit ihrem Mann an den bayerischen Untermain ziehen, denn auch da konnte Sulzbach mit einer beruflichen Existenz aufwarten. "Das überzeugende Gesamtangebot einschließlich des Jobs für meinen Mann hat den Ausschlag gegeben", so Stellbrink.