1. NRW
  2. Wuppertal

Explosion in Wuppertal: 1. FC Köln spendet für WiN

Explosion in Wuppertal: 1. FC Köln spendet für WiN

Zugunsten der Explosions-Opfer verzichtet der FC auf die Antrittsprämie für das Freundschaftsspiel beim Wuppertaler SV.

Wuppertal. Der 1. FC Köln verzichtet auf seine Antrittsprämie für das Spiel in Wuppertal am 8. Juli. Stattdessen spendet der FC das Geld für die Betroffenen der Hausexplosion in Wuppertal. Am vergangenen Samstag hat es in Heckinghausen eine schwere Explosion in einem Wohnhaus gegeben. Fünf Menschen wurden verletzt, alle Anwohner verloren ihre Wohnung. Der 1. FC Köln hat sich entschlossen, den Betroffenen zu helfen und stellt seine Antrittsprämie für das Freundschaftsspiel beim Wuppertaler SV (8. Juli, 15 Uhr) zur Verfügung.

FC-Geschäftsführer Armin Veh sagt: „Als wir von der Explosion und den tragischen Umständen hörten, haben wir spontan beschlossen, dass wir den Betroffenen helfen möchten - schließlich spielen wir in zehn Tagen in Wuppertal. Daher lag es auf der Hand, die Antrittsprämie zu spenden.“

Nach Rücksprache mit der Stadt spendet der FC das Geld an die Organisation „Wuppertaler in Not“.

win-wuppertal.de/