1. NRW
  2. Wuppertal

Nach Explosion in Wuppertal: Mordkommission sucht Zeugen

Nach Explosion in Wuppertal: Mordkommission sucht Zeugen

Die verheerende Explosion eines Wohnhauses in Wuppertal soll nach ersten Erkenntnissen ein vermutlich lebensmüder Bewohner verursacht haben. Der 54 Jahre alte Mann stehe unter dem Verdacht des mehrfachen versuchten Mordes, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Die eingesetzte Mordkommission "Lenneper" arbeitet weiter an der Aufklärung der Geschehnisse. In diesem Zusammenhang sucht die Mordkommission Zeugen, die Beobachtungen im Zeitraum der Explosion gemacht haben. Dies teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit.

Insbesondere sind Fotos und Videos von Bedeutung, die bis zum Eintreffen der Rettungskräfte angefertigt wurden. Diese Zeugen werden gebeten, sich mit der Mordkommission "Lenneper" (Kriminalkommissariat 11) unter der Rufnummer 0202 / 284-0 in Verbindung zu setzen.

Die Explosion hatte die Wohnstraße in der Nacht zu Sonntag kurz vor Mitternacht erschüttert. Wenig später waren Flammen aus dem Gebäude geschlagen. Die Feuerwehr rettete fünf verletzte Bewohner. Andere Nachbarn brachten sich selbst in Sicherheit. Das Haus brannte aus, die Überreste stürzten wenig später ein. Red